Iran ist kurios, dubios, antagonistisch, pluralistisch, inhomogen und heterogen. Iran ist anders. Da "Irananders" ist, sind Differenzierungen, Kontraste und Bi-Perspektiven in der Iran-Debatte desto unentbehrlicher. Zwischen Moderne und Tradition sucht das Land eine Synthese für die Zukunft. Wir sind bestrebt den Iran-Diskurs zu bereichern und zu befruchten.

Redaktion

Chefredaktion:

  • Shayan Arkian (Chefredakteur) studierte Politik, Philosophie, Pädagogik und schiitische Theologie in Hamburg und Qom.
  • Ali Riza Awad (stv. Chefredakteur) studierte Politik, Wirtschaft, Interkulturelle Studien und Arabisch in Marburg, Rabat, Heilbronn und Bonn.

Weitere Redakteure:

  • Ralf Abbasi mit dem Schwerpunkt Medienanalyse und Irans Innenpolitik. Abbasi studierte Medienwissenschaften in Köln.
  • Thomas Effe mit dem Schwerpunkt Außen- und Sicherheitspolitik. Effe studierte Internationale Beziehungen in Kiel.

Weitere Mitarbeiter(innen), Autoren(innen) und Übersetzer(innen):

Externe oder ehemalige Redakteure, Mitarbeiter(innen), Autoren(innen) und Übersetzer(innen):

  • Mahmoud Ayad
  • Lara Chahrour
  • Rebecca Chen
  • Mohammad Cheraghi
  • Marion Kaeufer
  • Thomas Esseling
  • Said Ghadimi
  • Jila Hamrah
  • Ulrike Hintze
  • Houda Jaber
  • Kazem Javadinejad
  • Stefanie Johnson
  • Katja Jung
  • Dr. Hossein Pur Khassalian
  • Muhsina Kurratulain
  • Hossein Mehranfar
  • Shakib Mohammad-Gou
  • Seyed Mohandes
  • Pourya Nabipour
  • Fatima Radjaie
  • Musa Rahmanian
  • Katharina Rosenberger
  • Leo Schmitt
  • Ehsan Shandizi
  • Yaz Theder
  • Alireza Zarei