Iran ist kurios, dubios, antagonistisch, pluralistisch, inhomogen und heterogen. Iran ist anders. Da "Irananders" ist, sind Differenzierungen, Kontraste und Bi-Perspektiven in der Iran-Debatte desto unentbehrlicher. Zwischen Moderne und Tradition sucht das Land eine Synthese für die Zukunft. Wir sind bestrebt den Iran-Diskurs zu bereichern und zu befruchten.

Redaktion

Chefredaktion:

  • Shayan Arkian (Chefredakteur) studierte Politik, Philosophie, Pädagogik und schiitische Theologie in Hamburg und Qom.
  • Mahmoud Ayad (stv. Chefredaktuer in Pause) studierte Politikwissenschaften, Wirtschaft, Philosophie, Soziologie und Geschichte in Hamburg, Bielefeld und Paris.

Weitere Redakteure:

  • Ralf Abbasi mit dem Schwerpunkt Medienanalyse und Irans Innenpolitik. Abbasi studierte Medienwissenschaften in Köln.
  • Thomas Effe mit dem Schwerpunkt Außen- und Sicherheitspolitik. Effe studierte Internationale Beziehungen in Kiel.

Weitere Autoren/innen, Übersetzer/innen und Mitarbeiter/innen:

  • Markus Fiedler: Lektor