Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 6.0 von 6. 1 Stimme(n).
05.05.2010 Ralf Abbasi

US-Doktrin: Iranischer Experte sieht positive Elemente


Iran, Ali, Motaqi

Ali Motaqi ist bekannter Außenpolitikexperte des Irans

Nach der iranischen Nachrichtenagenturmeldung Mehrnews erkennt der iranische Politikexperte Ebrahim Motaqi positive Elemente in der neuerlichen US-Nukleardoktrin.

Motaqi hebt hervor, dass gemäß der Doktrin die USA Irans Nuklearfähigkeit anerkannt habe. Der Politikwissenschaftler machte seine Aussagen im Rahmen eines Seminars der iranischen Denkfabrik Expediency Council Strategic Research Center.

Hintergrund ist der laufende Streit zwischen dem Westen und Irans zivilem Atomprogramm. Der Iran möchte mit seinem Engagement in der zivilen Nuklearindustrie Fakten schaffen. In dem Iran schon eine zivile Nuklearmacht ist, sind Forderungen über das Einstellen der Urananreicherung unrealistisch, so Teherans Strategie.

Im Iran wurde die neue US-Nukleardoktrin von Obama insgesamt negativ aufgenommen, da die USA gemäß der Doktrin Iran implizit mit nuklearem Erstschlag droht und dieses auch vorsieht. Erst kürzlich machte der iranische Präsident Ahmadinejad bei der UN-Versammlung in New York die Weltgemeinschaft über die US-Drohungen aufmerksam.

 


Gerne können Sie den ersten Kommentar schreiben.






* Bitte haben Sie Verständnis, dass die Redaktion Beiträge editiert oder nicht freigibt mit dem Ziel einen moralischen Austausch zu gewährleisten.