Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.7 von 6. 32 Stimme(n).
08.02.2012 Eric A. Brill

WikiLeaks und die iranischen Präsidentschaftswahlen 2009


WikiLeaks-Depeschen

WikiLeaks-Depeschen konnten keine Wahlfälschung nachweisen.

Barbara Tuchmann schrieb in „The Proud Tower“ über das geschichtliche Vorspiel zum ersten Weltkrieg folgende Anekdote: Phillip Ernst, der Vater des surrealistischen Malers Max Ernst, malte einst eine Szene aus seinem Garten im Hinterhof, ließ aber einen Baum weg, weil er glaubte, dass dies das Zusammenspiel im Bild stören würde. Später überkam ihn die Reue über seinen „Affront gegen den Realismus“, und er fällte den Baum.

Mahmoud Ahmadinejads Sieg hat viele vorgezeichnete Bilder über Irans Präsidentschaftswahl 2009 ruiniert und die Kritiker bestehen seitdem darauf, dass er nicht in dieses Bild passt. Die meisten versuchen ihren Standpunkt damit zu beweisen, dass die Demonstranten nach der Wahl brutalst misshandelt wurden. Das ist ein maßgebliches Thema, das angesprochen werden muss, aber es ist nicht überzeugend, wenn es als Beweis für die Fälschung der Wahl angeführt wird.

Es wäre ein Leichtes gewesen, eine Wahlfälschung aufzudecken. Zum allerersten Mal legte die iranische Regierung die Stimmzahlen für alle 45.692 Wahllokale einzeln vor und nicht als landesweite Gesamthochrechnung für jeden Kandidaten. Viele Tausende von Wahlbeobachtern Mir-Hossein Mousavis haben die Ereignisse in den Wahllokalen in ganz Iran und in 95 anderen Ländern beobachtet und ein Regierungsdokument zur Verifizierung der örtlichen Stimmergebnisse unterschrieben, das an Teheran übermittelt wurde. Als die offiziellen Zahlen der 45.692 Wahllokale veröffentlicht wurden, hat keiner von ihnen die angegebenen gezählten Stimmen angefochten. Mousavi fuhr mit den mitreißenden Fälschungsvorwürfen fort, aber keiner seiner Vor-Ort-Beobachter bestätigte dies jemals. Es schien, dass überall allgemein gefälscht wurde, aber nirgendwo speziell. Manch ein Anhänger Mousavis sah diesen Umstand in der Furcht vor einer Bestrafung begründet. Offensichtlich ist man in Iran sicher, wenn man auf himmelschreiende Wahlfälschungsvorwürfe beharrt, ein konkreter Hinweis dagegen gilt als gefährlich.

Das ohrenbetäubende Schweigen von Mousavis Wahlbeobachtern zeigte seine Wirkung. Nachdem einige die „vorläufige Analyse“, die kurz nach der Wahl veröffentlicht wurde, oft zitierten, hat (soweit der Autor es überprüfen konnte) nicht ein einziger Wissenschaftler eine systematische Infragestellung der offiziellen Ergebnisse veröffentlicht. Angesehene Journalisten wie Roger Cohen von der New York Times, die anfangs (leicht widerlegbare) statistische „Beweise“  für eine Wahlfälschung lieferten, flüchteten sich  später in subjektive Aussagen wie: „Manchmal muss man die Wahrheit einfach riechen, sie einatmen“.

Beweise hin oder her, einige Mitarbeiter des US-Außenministeriums haben scheinbar niemals aufgehört, an die Fälschung zu glauben. In einer WikiLeaks-Depesche, die von der „Iran-Beobachtungsstation“ in Dubai im Januar 2010 versandt wurde, heißt es:

„Während wir das wirkliche Wahlergebnis vom 12. Juni nicht kennen und womöglich auch niemals kennen werden, ist es klar, dass […] es eine systematische Stimmenfälschung gegeben hat (wenn denn überhaupt Stimmen gezählt worden sind).“

Er erklärt nicht, warum es denn so „klar“ ist und es werden auch sonst keine Gründe angegeben. Vielleicht wurde er von einigen der „Riechen und Atmen“-Artikel von Roger Cohens, die unmittelbar nach der Wahl veröffentlicht wurden, überredet. Welche ungenannten Gründe dieser Depeschen-Schreiber auch immer gehabt haben mag, Herr Cohen war glücklich zu erfahren, dass sie ihm zustimmen: „Es ist gut zu wissen, dass das die innigste Überzeugung der US-amerikanischen Diplomatie ist“. Eine einzige Depesche von einer Außenstelle in Dubai ist zwar kaum eine ausreichende Grundlage für so ein Statement, aber Herr Cohen mag hier Recht haben.

Andere WikiLeaks-Depeschen nannten Gründe. Drei Tage nach der Wahl berichtete ein „Iran-Beobachter“ aus Turkmenistan:

„Aufbauend auf Berechnungen von Mousavis Wahlbeobachtern, die an den Wahlurnen im ganzen Land anwesend waren und der Auszählung der Stimmen beiwohnten, bekam Mousavi fast 26 Millionen (oder 61 Prozent) der 42 Millionen am Wahltag abgegebenen Stimmen. An zweiter Stelle folgte Mehdi Karroubi (mit zehn bis zwölf Millionen Stimmen)… Ahmadinejad bekam höchstenfalls vier bis fünf Millionen Stimmen.’“

Anders gesagt soll Mousavi Ahmadinejad mit 21 Millionen Stimmen abgehängt haben – eine erstaunliche Differenz von 32 Millionen Stimmen gegenüber dem offiziellen Vorsprung Ahmadinejads von elf Millionen Stimmen. Diese Quelle aus Turkmenistan meinte zu wissen, wer diese massive Fälschung eingefädelt hat, nämlich die iranischen Revolutionsgarden. Und sie wusste auch wie: In Abweichung von den bisherigen Wahlmodalitäten wären die örtlichen Stimmenzahlen direkt an das Innenministerium in Teheran und nicht an regionale Wahlbüros gesandt worden:

„Die iranischen Behörden wussten…, dass die Versuche, einzelne Bezirksauszählungen zu fälschen, durch Mousavis Wahlbeobachter und andere Beobachter [in den regionalen Wahlbüros] vereitelt werden könnten, und so… hatten sie keine andere Wahl als die Bezirksergebnisse zu verbergen [indem die unmittelbare Übersendung der örtlichen Ergebnisse nach Teheran in Auftrag gegeben wurde].“

Wenn die örtlichen Ergebnisse erst einmal Teheran erreicht hätten, hätte das Innenministerium die Zahlen veröffentlichen können, die ihm genehm waren. Keiner würde jemals wissen, ob die Stimmenzahlen von einem oder sogar allen 45.692 örtlichen Wahlstationen verändert oder komplett ignoriert wurden. Jede örtliche Stimme würde zu einem ununterscheidbaren Tropfen im Ozean verkümmern.

Der Iran-Beobachter in Turkmenistan wusste aber, wie man diesen Betrug bloßstellte:

„Die internationale Gemeinschaft […] sollte die iranischen Behörden zur Veröffentlichung und Darlegung der Abrechnung jedes einzelnen Bezirks auffordern.“

Ein exzellenter Rat – aber die iranischen Offiziellen hatten eben schon genau das getan, ohne dazu gedrängt zu werden. Dadurch, dass sie (berechtigterweise) befürchtet hatten, dass ein enttäuschter Kandidat seine veröffentlichten Ergebnisse anfechten würde, hatten sie eine Stimmenauszählung auf Wahlurnen-Ebene angeordnet, so dass örtliche Stimmenauszählungen durch den direkt anwesenden Wahlbeobachter jedes einzelnen Kandidaten bestätigt werden konnten. Und dadurch, dass (wieder berechtigterweise) eine hohe Wahlbeteiligung erwartet wurde, hatten sie angeordnet, dass die örtlichen Stimmenauszählungen direkt nach Teheran gesandt werden, so dass die Ergebnisse schneller tabuliert werden konnten.

Wenn die Wahlergebnisse 2009 auf diese Weise bei den vorherigen Wahlen als eine einzige landesweite Totalzählung für jeden Kandidaten veröffentlicht worden wären, hätte dieser Iran-Beobachter aus Turkmenistan ein potenziell stichhaltiges Argument. Dieses Mal unterstrich sein Vorwurf aber eher die Weisheit aus dem englischen Sprichwort „be careful what you ask for“. Es wäre ein Leichtes für Mousavi gewesen, eine gefälschte Stimmenauszählung aufzudecken, wenn die offiziellen Wahlergebnisse mit der Zählung, die seine eigenen Beobachter bezeugt haben, verglichen worden wären. Hier hat er niemals irgendwelche Unstimmigkeiten vorgelegt. Die iranische Regierung scheint dagegen genau die gleichen Stimmenzahlen veröffentlicht zu haben, die Mousavis eigene Beobachter bezeugt haben.

Das mag erklären, warum die Kritiker der Wahl ihren Fokus rasch auf die Proteste nach der Wahl und deren Niederschlagung durch die Regierung gelenkt haben – wie gesagt, ein wichtiger Punkt für sich, aber er muss separat von der Wahl betrachtet werden. Eine WikiLeaks-Depesche vom Dezember 2009 berichtet, dass der ehemalige Präsident Hashemi Rafsanjani die USA dazu ermutigt hätte, diesen neuen Kurs zu unterstützen:

„Rafsanjani glaubte, dass es die bestmögliche Hilfe des Auslands wäre, die Wahlen als unfair zu bezeichnen und die Menschenrechtsverletzungen, die darauf folgten, zu betonen“

In einer weiteren WikiLeaks-Depesche (datiert auf den 28.August 2009) sagt die Quelle voraus, dass Irans religiöser Staatsoberhaupt innerhalb weniger Monate an Krebs sterben würde (ein Gerücht, das bereits damals alt war), worauf Rafsanjani selbst zum religiösen Staatsoberhaupt erklärt werden würde und anschließend „Ahmadinejad zum Rücktritt sowie Iran zu einer neuen Wahl aufrufen“ würde. Da Ahmadinejad voraussichtlich geschwächt sein würde und das religiöse Staatsoberhaupt nicht die Macht hat, eine neue Wahl durchzuführen oder den Präsidenten abzusetzen, würde Ahmadinejad vermutlich „herausgezwungen“ werden. Das würde unvermeidlich die Unterstützung derselben Revolutionsgarden erfordern, die gerade erst die gefälschten Wahlen in die Wege geleitet haben sollen. Alles sehr verwirrend, aber nichtsdestotrotz ohne Kommentar in dieser Depesche vermerkt, wie auch diese Bemerkung: „Die echten Ergebnistabellen zeigen, dass Mousavi 16 Millionen Stimmen für sich gewonnen hat“ – eine beachtliche Abweichung von den 26 Millionen Stimmen, die die Quelle des US-Außenministeriums in Turkmenistan angegeben hatte.

Obwohl sich diese Einschätzung mit der Veröffentlichung weiterer WikiLeaks-Depeschen ändern könnte, werden in denen, die bisher veröffentlicht wurden, zwei Punkte deutlich:

1. Das US-Außenministerium hat von geheimen Iran-Beobachtern in verschiedenen Ländern bemerkenswert viele Informationen zur Wahl erhalten.

2. Diese Quellen haben eine Menge Dinge berichtet, die nachweislich falsch sind – und zwar Inhalte, deren Fehler jedermann mit Internetzugang sehr schnell hätte feststellen können.


® The Race for Iran vom 06. Dezember 2010; übersetzt von Leo Schmitt.


Humanist08-02-12

Jeder im Iran weiss, dass seit den erdrutschartigen Siege der Reformer 2000 und 2001 jede Wahl im Iran gefälscht wurde.

Aber die Wahlen, selbst wenn sie nicht gefälscht wären, sind nicht legitim. Wahlen, die keine Wahl lassen sind keine Wahlen.
Säkulare, Liberale, Demokraten, Komunisten usw. sind ausgeschlossen. Selbst unliebsame Islamisten und ein Großteil der Frauen werden ausgeschlossen.
2 undemokratische Organe selektieren nach Wunsch von Khayemeni belibig die Kandidaten. Am Ende kann das Volk sich dann für das kleinere islamistische Übel entscheiden.
Die islamistische Rapepublik ist und bleibt eine Totgeburt. Die Menschen wollen keinen selbsternannten Vertrerter Gottes als Ihren Repräsentanten.

Selbst wenn die Wahlen nicht manipuliert wären, hätten Sie keine Wirkung. Denn jeder weiss, das nur der Supreme Liar Khayemeni das Sagen hat. Man muss sich nur die Expräsidenten des Iran anschauen, und wie mit Ihnen nach Ihrer Amtszeit umgegangen wird.
Nehmen wir auch einmal an Antarinejad hätte 25 Mio. Stimmen gehabt.
Warum versucht Khayemeni ihn abzusägen, er und sein Team von Versagern werden von Khayemenis Lakaien Deviant current genannt. Ist das der Respekt von Khayemeni für einen "Präsidenten" der die Unterstützung von 25 Mio. Wählern hat?
Egal wie man es dreht und wendet die Natur des Versagens wohnt diesen Henkern inne.
Im Übrigen warte ich noch auf Rechtfertigungsberichte von Irananders die belegen, dass Mubbarak, Saddam und Ghaddafi wirklich 98% Wählerstimmen hatten.

Matze09-02-12

Bei Kommentaren die mit "Jeder weiß" oder "jeder im Iran weiß" beginnen habe ich gelernt doppelt kritisch gegenüber dem Inhalt des Kommentars zu sein.

Alex10-02-12

Mein Problem mit den ganzen Meldungen ist, dass alle Beteiligten entweder negative Pressemeldungen aufgreifen oder versuchen, dagegen anzuschreiben.

Eine eigentsändige Veränderung findet nicht statt. Auch keine realbezogene eigene Meinung.

Die meisten Leute wollen "theoretisch" Dinge abschaffen, momentane politische und religiöse Verhältnisse beenden, eine eigene Vorgabe existiert jedoch nicht!

Thematik Religion wissen Heute alle Beteiligten so gut Bescheid (dabei wissen Sie rein garnichts... ) weil man zb. Personen zitiert, die vor 500 Jahren lebten.

Humanist ist das beste Beispiel für eine Negativbeurteilung. Jede Person und jede Thematik wird zum einen überhaupt nicht beachtet, er schreibt völlig sachfremd über andere Punkte und sofern darauf nicht eingegangen wird, kommen eben Beleidigungen bis man Kontra gibt. Dann postet er wild irgendwelchen Schwachsinn in anderen Blogs und zieht sogar über IranAnders her.

Es ist geradezu lächerlich, wenn hier behauptet wird, dass er kritisch gegen die USA und Israel eingestellt ist. Ihr müsstet einmal die anderen Blogs lesen. Der Name Humanist mutet sich noch lächerlicher an, in jedem zweiten Satz fordert er den Tod und Vernichtung des religiösen und politischen Systems sowie allen momentan in Iran agierenden Menschen.

Positiv ist kein Post, in keinem Post erklärt er, was aus dem Iran geschehen soll, immer die gleiche vorgegebene Leier von - die momentanen Verhältnisse abschaffen. Solche eckelhaften Figuren kennt man nur aus den Reihen der BFV Spitzel welche hetzen und Leute ins Unglück stürzen. Selbst sind es geistlose narzistische Nullen ohne Bildung oder sozialen Verständnis welche für ein paar € ihre eigene Familie verkaufen. Mehr existiert in solchen kranken Hirnen nicht.
Man glaubt irgendwelche negativen Meldungen zusammen, baut Lügen wie zb. habe im Erdbebengebiet geholfen, auf. Stellt sich als verfolgter Oppositionsfreak hin (um bei Ämtern mit Märchen unser Sozialsystem zu betrügen) und denkt, dass je mehr man schreit, desto mehr andere darauf eingehen!

@ Matze - dieser Humanist weiss garnichts, gehe einfach auf die ganzen Links die er hier vorgibt als Quellen und restlos alles erscheint als Humbug.
Niemand im Iran gibt auch nur ansatzweise etwas auf solche Figuren und "jeder weiß" bedeutet für andere nichts!

Solche Spinner werden dann irgendwann rechtlich zur Rechenschaft gezogen und heulen dann in Gerichtsprozeßen rum als paranoid manische Würstchen worüber alle lachen. Mehr existiert da nicht.

Erinnert mich irgendwie an diese geisteskranke Tussy welche bei einem Sprengstoffanschlag im Iran beteiligt war, in Köln lebt, dort sich durch schmarotzt und sogar hier mit ihrem faschistischen stalinistischen Gedankengut überwacht wird, zwei Reporter fast in Tod gesendet hat um in Folge frech vor Kamera zu behaupten, diese Reporter waren sich des Risikos bewusst. Vor drei Monaten kam sogar heraus, dass Sie dies inzienierte um ein diplomatisches Problem zwischen Deutschland und Iran zu kreieren!
Das ist belegt, sie wusste, dass das Telefon überwacht war in dieser Anwaltskanzlei in Täbris, sie wusste, dass man reagiert und diese zwei Reporter wegen Spionage verhaften würde. Und mich würde nicht wundern, wenn sie vom Kölner BFV gesteuert wurde!

Die gleiche Linie fährt dieser Humanist. Wie gesagt, einfach mal in andere Blogs gehen wo er auftritt....

Humanist10-02-12

@ Alex,

warum immer diese Beleidigungen? Wir können doch ruhig verschiedener Meinung sein, ohne solch eine gossenhafte Rethorik zu bemühen.
Ich habe nur festgestellt, dass Ihre Beiträge von wenig Sachkunde zeugen und womöglich Ausdruck Ihrer Verwirrung sind.
Wenn dem nicht so ist, ist doch alles gut. Wenn dem so ist, seien Sie froh, dass ich Sie darauf aufmerksam gemacht habe.
Letztendlich werden wir nie auf einen Nenner kommen, weil Sie eine religiöse Diktatur verteidigen und ich meine Mitbürger.
Wir können uns doch entspannt zurück lehnen und schauen, wem die Zeit recht gibt.
Und Sie müssen auch nicht andere Leser hier auf mich hetzen, sein Sie versichert, dass jeder im Stande ist sich selber eine Meinung zu bilden.
Sie als angeblich "Deutscher" könnten doch viel entspannter sein.

Um Ihre Laune etwas zu erhellen hier eine Zusammenfassung einer Iranerin über die aktuelle Situation:

Verehrter Bazillus, sehr gute Punkte, über die ich Dich informieren werde.
1- In Iran haben sich viele Gruppen aus Studenten gebildet, die zum größten Teil als Untergrundorganisationen aktiv sind. Sie haben eine Umfrage gestartet, die nicht offiziell und öffentlich gemacht ist, sondern eher durch das Taxi-Fahren als Kunden natürlich, an den langen Schlangen zum Kauf der Lebensmittel und durch tagtägliche Kontakte mit dem Volk! Sie sind zu dem Ergebnis gekommen, dass nun 80% der Menschen sich nicht mehr zum Islam bekennen, denn abgesehen von den Aufklärungsbüchern, die im Ausland geschrieben und in den Iran reingeschmuggelt und dann da immer wieder kopiert werden oder im Internet jedem frei gestellt sind, um diese herunterzuladen [die Autoren haben es begrüßt und erlaubt], hat das Volk 33 Jahre Scharia im wahrsten Sinne des Wortes am Leibe erlebt!!!

Da schrieb vor kurzem ein toller junge Iraner: „Hura, ich habe es endlich vollbracht und geschafft, meine 89 jährige Oma zu bekehren!“ Die Bekehrung finden überall statt und kennt keine Grenze, besonders bei den jungen Menschen, die in den Schulen nur Lehrbücher voller Hass gegen die ganze Welt zu lernen haben!

2- Du schreibst, dass bei 80% dürfte dieses Regime nicht mehr an der Macht sein. Der Gedanke ist richtig, aber die Lage ist wie in Nordkorea, wo alle sich zum Kommunismus bekennen müssen und keine andere Wahl haben. In Iran werden täglich im Durchschnitt 5 Menschen erhängt, entweder als die Feinde des Staates oder als Drogenschmuggler!!! Die Atmosphäre in Iran ist ein Polizeistaat geworden, in der die Sicherheitskräfte ständig auf den Straßen Patrouillieren und an jeder Straßenecke ihre Autos postiert haben, um bei jedem kleinen Anzeichen des Protestes pauschale Verhaftungen auf der Straße Zweck der Einschüchterung durchzuführen. Ein großer Aufwand und Polizeieinsatz ist ständig an Werke.

Das Land ist zu einem Pulverfass geworden, viele Betriebe und Fabriken schließen täglich und gehen Pleite, denn die Arbeitgeber haben kein Geld, um den Arbeitern und Angestellten zu zahlen. Prostitution ist als Zwangsberuf stark gestiegen, da sogar die Ehemänner und Väter ihre Frauen und Töchter dafür auf die Straße schicken, denn sie müssen sich ernähren, oder ihre Drogen dadurch kaufen zu können, denn die Zahl der Drogensüchtigen ist alarmierend. Die Mullahs schmuggeln aus Afghanistan die Droge ins Land, und ein Teil bleibt in Iran und wird verkauft, der Rest findet ihren Weg nach Europa durch die Türkei! Nierenverkauf und mittlerweile der Hornhautverkauf ist ein Weg, um sich zu ernähren! Die Menschen haben große Angst um ihre Ersparnisse und ziehen ihr Geld aus den Bankkonten und schließen diese, dann kaufen sie von dem Geld entweder Gold, Euro oder Dollar! Schätzungsweise sagt die Regierung in Iran, dass die Menschen ca. 100 Tonnen Gold zu Hause horten!

Und jetzt kommen wir zu den restlichen Punkten mit Sanktionen:

Seit einer Woche sind die Menschen nur mit Hamsterkäufen unterwegs, sie lassen nicht mal Zahnpasta im Regalen stehen, Kilometer langen Schlangen an den Supermarktketten, so dass dadurch lange Staus in den sehr befahrenen Straßen bis zur Mündung der Autobahnen zu sehen ist.

Warum das alles, weil durch die Sanktionen besonders davon betroffen die Zentralbank „Bânke Melli“, keine Auslandsgeschäfte abgewickelt werden können und die gekauften Waren und Lebensmittel durch den Staat oder die private Sektion nicht bezahlt werden können, und seit ein paar Tagen sind große Mengen an Mais und Weizen, die von Ukraine gekauft sind, in LKW geladen sind und können nicht nach Iran, weil es nicht bezahlt wurde, mit welchen Geld auch! Die Sanktionen der EU läuft aber lahm, denn alles wurde schon beschlossen und die EU Länder haben alle unterschrieben, nur nicht zusammen und auf einmal wollen und können sie die Sanktion durchführen. Z. B. kaufen Griechenland und Spanien bis heute das Erdöl und sie wollen zwar die Sanktionen, können aber sich erst am 1.06.12 dran halten, was auch lächerlich ist, denn wenn man boykottieren muss, ist zwar sehr schmerzhaft, aber es muss sofort geschehen! Die Bevölkerung ist sich darüber klar und weiß, dass die Freiheit auch seinen Preis hat und sie müssen durch, daher kaufen sie schon alles an Lebensmittel, besonders Getreide und Nudel. Der Preis des Brotes ist über Nacht in die Höhe geschossen und vor der Bäckereien gibt es Streit und Wut und Zorn!

Diese Sanktionen werden ihre Wirkung erst richtig im Sommer zeigen! Und das Regime ist innerhalb der eigenen Reihe mit sich selbst beschäftigt, indem die gewählte Regierung und sein Präsident Ahmadinežâd durch Khamenei ständig gegen den Führer und sein Lager sprechen und umgekehrt, inzwischen sind auch die Revolutionswächter, die viele Ämter und den Export von Erdöl und die Drogenschmuggelei in der Hand haben, spielen auch ihre Geige. Der Khamenei wird meistens voll gepumpt mit Medikamenten, um seine immer rar werdenden Fernseh- und Öffentlichkeitsauftritte hinter sich zu bringen, daher ist auch innerhalb der Revolutionswächter Gruppierungen, die jeder etwas anderes will und sagt. Ein Teil steht hinter Mojtabâ, dem Sohn von Khamenei, und will ihn nach eventuellem Tod von Khamenei als den nächsten Führer haben, wie in Nordkorea, nur das Problem ist, er sei zu jung, um diese Aufgabe zu übernehmen, denn da gibt es genug Fossilen, die auf das Amt warten und Mojtabâ mit seinem fast 50 oder etwas mehr ist zu jung! Dann ein anderes Lager von den Revolutionswächtern steht auf keine Seite, und will durch einen Putscht einen Stiefelherrschaft gründen, wie in Nordkorea oder Kuba, also immer noch auf die Werte des Islam nur minus Mullah an der Macht! Und vor kurzem sind aus diesem Lager vier altgedienten Wächter während des Irak-Iran Krieges innerhalb von vier Tagen aus mysteriösen Gründen hinter einander entweder an Herzattacke oder Hirnschlaganfall oder sogar plötzlich an natürlichem Tod gestorben und alle unter 60! Und ein paar anderen wurden auch exekutiert, weil man sie verdächtig hatte, sie wollten den Führer eliminieren! Es gibt aber auch eine Gruppe von diesen Revolutionswächtern, die sich an kein Verbrechen beteiligt haben und nur ihre militärische Laufbahn bei der Revolutionsgarde! Sie sind diejenigen, auf die die Menschen bauen und sie als die nächste Hoffnung wie die Armee sehen, die bei Gefahr bestimmt sich für das Wohle des Volkes entscheiden würden!

Dann haben wir jede Menge nach Ausland geschickten Oppositionsfiguren, die auch einigen Jahren im Auftrag des Regimes in den Gefängnissen saßen und aus den Gefängnissen ihre Bücher nach außen verbreitet haben, und einige Bilder aus dem Gefängnis, wie es ihnen da hundeelend ging, damit sie für die Zukunft hier in der freien Welt als eine alternative zu den Mullahs gesehen werden, die sogar im Gefängnis gefoltert wurden und hier bekommen sie alle Möglichkeiten, um ihre kranken Ideologie des „gemäßigten Islams“ zu verbreiten! Alle Mikrophone sind für sie bereit gestellt, jeden Tag werden sie von VOA und BBC interviewt und in den europäischen Medien besonders (leider) Deutschland bekommen sie die Möglichkeit zu sprechen! Sie sind praktisch die selbsternannte Stimme des Volkes geworden!! Erstaunlich, dass die Männer und Frauen nie hier ein Problem über ihre Asylberechtigung bekommen hatten, nie in den Asylheime wie in Würzburg Jahre lang auf ihre positive Antwort warten mussten, sie bekamen sofort an vielen US-amerikanischen Universitäten Lehrstühle und wurden zu anerkannten Dozenten und Professoren der Islamwissenschaft oder Iranistik oder der geopolitischen Studien über den Iran und gut bezahlt!

Sie sollen die Eliten sein, die im Falle eines Krieges gegen den Iran als die nächste Übergangsregierung Gespräche mit der westlichen Welt führen soll!

In den nächsten 2 oder 3 Monaten müssen wir mit sehr vielen Berichten über den Aufstand des Volkes rechnen. Denn die Lage ist sehr ernst.

Verehrter Bazillus, es waren Infos. aus bester Hand und reif als ein gesonderter Artikel. Das war meine Rede zur Lage der Nation!

Zeitzeuge10-02-12

liebes Iranandersteam, sorgen Sie doch bitte dafür, dass dieser unsägliche Typ Alex nicht weiter Leute beleidigt und so unverholen droht.
Ich teile die Ansichten von Humanist und gehe sogar weiter.
Für mich sind die Mullahs und ihr Islam eine Bedrohung für die gesamte frei Welt.

Homayoun H.11-02-12

Haha, was für eine Tragikömodie, 2 jahre lang haben diese Witzfiguren von Opposition im Ausland behauptet, die Wahlen waren gefälscht und sie wollen Moussavi (auch dieser "Humanist" hat es früher gesagt).

Jetzt auf einmal heisst es "selbst wenn die Wahl nicht gefälscht war".

Das zeigt erstens dass "Humanist" schon früher gelogen hat (denn er wollte ganz andere "Kandidaten"), und zweitens dass diese sogenannte Opposition im Ausland, nichts mit den Kritikern im Inland gemeinsamen haben. Die im Iran sind auf die Strasse, weil sie Moussavi wollten (mal von 50 oder 100 Leuten in Youtube videos die was anderes wollten abgehen).

Tja, ist nicht gut wenn seine eigene Lügen vergisst!

111-02-12

Irgendwas macht Humanist richtig, dass all diese Auslandsbasijis sich so ärgern.
Ich weiss auch was, er sagt die Wahrheit.
@homayoun,
...selbst wenn die Wahlen nicht gefälscht wären......
Ist Konjunktiv, kein Zugeständnis. Islamischen sind immer falsch.
@Irananders
Unverständlich, dass dieser Alex immer noch beleidigt und diffamiert. Er wurde von Euch doch schon ermahnt. Darf er denn sich alles erlauben?

Alex11-02-12

Was für ein dummdreistes Gewäsch!

Fakt ist laut Wikileak, dass es eine CIA Nummer war mit "angeblichen Wahlbetrug" .... da helfen auch keine Ablenkungen seitens dieses Humanists, wo dann in Folge wieder und wieder mit eigenen verdrehten Geschichten versucht wird, eine andere Front zu eröffnen.

Was für Märchengeschichten, kilometerlange Autoschlangen in Teheran wegen Hamsterkäufen? Also entweder existiert hier geistige Umnachtung und Psychose, oder man schreibt einfach irgendwelchen Müll .... es gibt in Teheran keinerlei Hamsterkäufe. Zu mehr Schwachsinn reichts wohl nicht mehr - Zahnpasta wird gehortet?

Wie wäre es, wenn man den Artikel seitens Wikileak und den internen Berichten über "Wahlen 2009" einsieht und wie wäre es, wenn man sich dann überlegt, ob es im Interesse des persischen Volkes liegt, dass die USA in ihren Botschaften Leuten Geld für gefälschte Informationen anbieten, dass US Botschaften bei Visaanträgen versuchen, Leute für Negativpropaganda zu gewinnen?
Und dann sollten sich leute wie diese Humanisten hier einmal überlegen, ob es im Interesse des iranischen Volkes ist, Situationen durch Lügen zu schaffen, wo westliche Spinner anhand Falschinformationen einen Aktionismus antreten, welcher sogar in einem Krieg enden kann?

Die Anschuldigung gegenüber IranAnders im Bezug auf Lybien, u.a. und angeblichen 98% Stimmanteil? Sie Humanist haben garnichts zu fordern! Ich warte immer noch auf eine fundierte Antwort, weshalb in israelischen Lagern 120.000 Gefangene ohne Anklage oder Haftgrund einsitzen, ich warte immer noch auf eine Erklärung, weshalb dieses Judenkonstrukt Israel keinerlei UN Beschlüsse angenommen hat, nicht den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnete, keine IAEA Kontrolleure ins Land lässt?

Und hey Humanist, Du bezahlter Provokateur, wie kommt Ihr dann auf die Frechheit, genau diese Punkte vom Iran einzufordern?
Kehrt ersteinmal vor der eigenen Türe bevor Ihr Euch als Menschenrechtler aufspielt!

Und haltet Euch erstmal an die Posts seitens IranAnders, wo Ihr monatelang etwas von Wahlbetrug geschrien habt und es plötzlich mit - selbst wenn es kein wahlbetrug war - abtut!
Das ist ja nur noch krank!

Ein gestörtes Verhältnis zur Wahrheit ist auch geschichte mit facebook und Kappung der Verbindungen, da dies sogar von deutscher Presse aufgenommen wurde.
Fakt ist, ich habe gestern den ganzen Abend über diese angeblichen gekappten Linien Kontakt in Iran gehabt und niemand dort wusste auch nur ansatzweise etwas über solche Vorgänge?

Außer Meldungen über angebliche Verbote von Hollywoodfiguren, wie billig, zu mehr reichts wohl nichtmehr! Und mit solchen schwachsinnigen Nummern wollt Ihr ein 85 Millionen Volk überfallen und Millionen Menschen umbringen? Weil man dort diese scheiss - Muppetshows abgeschafft hat?
Für was brauchen hart arbeitende Iraner Simpson Figuren um sich zu erheitern, man hat doch die Posts von Humanist und Konsorten......

Solltet Ihr wieder auf dem Boden der Realität angekommen sein -
In Bahrain fliegt in den nächsten Tagen der Deckel weg, im Osten Saudi Arabiens brodelt es, nur noch Zeitfrage bis diese fetten Dollarsäcke zum Teufel gejagt werden. Zeitfrage ist auch nur noch bis Irak sich militärisch und politisch / religiös dem Iran anschliesst. Dann schaun wir mal wie das mit Erdöl und Erdgasembargo aussieht, die EU bekommt 40% Ihres Schmierstoffes aus diesen Gebieten .....
Vielleicht habt Ihr auch übersehen, dass Russland "vorbehaltlos" Iran mit allen Verteidigungswaffen unterstützt, welche benötigt werden. Und wenn diese CIA, MI6 und Mossad Spinner nur Piep machen, drehen die Russen den Hahn zu!
Humanist, reichts noch zum Kopfrechnen? BRD bekommt 65% des Erdgases aus Russland und 32% des Erdöls ......

Die Zeit der Imperialisten ist abgelaufen, da nützt auch kein Schönreden von fehlender Zahnpasta ^^

Was für ein Schwachsinn .... in US gibts hochbezahlte Jobs für Iraner!
Leute, die USA hat real 21% Arbeitslose, die nächste Finanzkrise ist im Anmarsch (ohne China wären die schon 3 Welt Land...) selbst hochqualifizierte Europäer bekommen kaum noch H1B Visas um dort zumindest befristet für 3 Jahre zu arbeiten.
Ausserdem zeigt es eine neue Lüge von Humanist auf. Vor 1 Woche tönte man noch, alle jungen Iraner würden gerne in USA reisen, es wäre jedoch nicht möglich. Und je nach Post verdreht man diese Punkte einfach ..... mal eine andere Frage, wenn sie in Deutschland nur im Asylantenheim ohne Arbeit dahin vegetieren? Weshalb sitzen sie noch nicht im Flieger zu ihren Freunden wo sie zumindest als Dozent gleich Villa am Strand, Privathubschrauber und 20.000 USD Scheck bekommen? Wohl eher Suppenküche in Bronx oder garkein Visa!!!!
Würde mir mal Meldungen richtig durch lesen! Deutschland ist das "einzige westliche Natoland" was in irgendeiner Form noch Wachstum hat.

Dann mal weiter mit persischen Greulmärchen ^^ ich warte lool !!!

Homayoun H.11-02-12

@zeitzeuge, gut dass es im Iran niemanden interessiert was für eine Ansicht Sie oder Humanist haben. Träumen Sie mal weiter vom islamfreien Iran. Sogar wenn uns durch einen Krieg eine neue Regierung aufgezwungen würde, würde diese Regierung innerhalb eines Tages von den 80 Millionen Moslems ausradiert.

Was war eigentlich mit dem "arabischen Frühling"? Da haben Leute wie Sie auch diesen Schwachsinn erzählt. Und was ist passiert? Islamisten gewinnen überall. ;)

sarbaze rahbar11-02-12

Ich bin dankbar, wirklich dankbar, das die exilratten wirklich solche dinge ueber iran zu wissen glauben. Es macht mich froh, das sie ausschliesslich solchen maerchen folgen und ihr wissen darauf aufbauen. Jetzt verstehe ich auch warum die so erfolgslos sind. Sie arbeiten und denken immer an der inneriranischen realitaet vorbei!:) hornhauthandel...lol...vaeter schicken ihre toechter auf den strich...lol...drogenhandel durch islamische gelehrte....ey khoda.... humanist sie koennens auch wirklich zu dick auftragen. Deshalb wird die exilpest auch nie erfolgreich gegen iran agieren koennen, weil mit fake stories und horrormaerchen steigt lediglich die eigene frustration bei den selbsternannten iranrettern. Ich bitte die redaktion alex auf keinen fall zugunsten humanist und co.zu sanktionieren. Was tut er denn? Humanist ist verdorbener schreiberling, der eine perverse ansicht auf irans fuehrung hat. Und noch was: gratulation zum 22 bahman, sieg ueber westarroganz, ariertum und iranischen westanbetern. Bestimmt kommt jetzt humanist und co und behauptet, die demonstranten haetten o saft und sandwich bekommen oder sein busweise aus afghanistan angekarrt worden...lol ich habe vergeblich nach o saft gesucht und musste mir am ende sogar ein getraenk kaufen. Sandwich habe ich gegen kobideh getauscht, war mir lieber. Machen sie weiter so humanist, ich muss dann nicht mehr VOA schauen, sie machen das viel besser:))

Abdullah0211-02-12

Was ist bloß los mit euch? Wieso zerfleischt ihr euch so sehr?Ihr seid fast alle Iraner und solltet zusammenhalten und euren Landsleuten im Iran unterstützen.Wir haben eine sehr schwigiere Situation im Land.wir müssen unsere Kräfte bündeln und uns gemeinsam Lösungen suchen wie wir diese Islamische säuche dahin schicken wo Sie herkommen, das haben wir nicht verdient.

Homayoun H.12-02-12

@Abdool, haben Sie zuviel getrunken?

Irane Irania12-02-12

Hatte KhameAni nicht der Welt Millionen von Anhänger versprochen die den Jahrestag der Revolution im ganzen Land feiern wollten? Man hatte soviel "Zandis" vorbereitet um die Massen auf die Strassen zu kaufen:). Was für eine schalende Ohrfeige für das Regime und seine Anhänger.Und die Paar Zandiskhora hier im Forum wachen hoffentlich jetzt auf und begreifen das das Ende der iri besiegelt ist.:( seid nicht traurig, in Afghanistan seid ihr bestimmt Willkommen

Irane Irania12-02-12

Gratuliere zum Jahrestag der Revolution!!!!Leider hat sich Iran kaum jemand dafür interessiert.Ich denke es gab keinen frischgepressten Saft:). Es steht nicht gut um die Mullahs.Der letzte macht das Licht aus!Tschüs Mullahregime :(:(

Homayoun H.13-02-12

Gratuliere zum Jahrestag der Revolution! Leider haben sich sehr viele dafür interessiert und leider auch diesmal wieder ohne Saft ;) ;)

http://www.youtube.com/watch?v=qcXkf_ou0AE

;) ;)

Homayoun H.13-02-12

Gratuliere auch zur grünen Bewegung. Wo ist sie eigentlich? Ah ja, ich weiss, sie sind jetzt im Untergrund und bereiten sich auf die nächste große Aktion vor. Warum schaffen es eigentlich die Araber ruck zuck eine Revolution nach der anderen zu bewerkstelligen und die grüne Bewegung is immer noch im Untergrund? (unter der Erde) ;) ;)

Humanist13-02-12

@ Irane Irania,

Khayemeni hat ja auch bei seiner Miss-Geburt YA ALI gerufen:-)
Auch in Karaj waren Millionen wenn nicht Milliarden glühende Anhänger der Mullahs.
“Millionen” feiern 33. Jahrestag der Islamischen Republik

www.youtube.com/embed/kcjXbBHOkZs.

Wenn man bedenkt, dass trotz Sandwich und Saft nur 50 Mozdor teilgenommen haben, dann weiss man um den Rückhalt dieser Barbaren im Iran.
Wenn die Mullahs keine Angst haben vor Demos, warum verweigern Sie die "Erlaubnis". Wenn die Menschen wüssten, dass die Basiji und andere Schergen nicht versuchen würden Sie während einer Demo zu ermorden, würde ganz Iran minus Mozdor auf die Strasse gehen.
Streng genommen ist die Versammelungsfreiheit selbst Teil der Ach-Hundschen Verfassung, an die sich aber die Ach-Hund nicht gebunden fühlen.

OPP13-02-12

Ich bin überzeugt davon, das Menschen mit etwas verstand und Gefühl für andere Menschen sich absolut mit den aussagen von Humanist idendifizieren können.
Weil einer endlich mal das ausspricht was wir alle denken.

@Homayoun H.: Interesse ein sehr schönes Wort! Nur wo sind die Intressen der jungen Iraner und der Menschen die frei sein wollen? Welcher Jugendlich wünscht sich nicht mit seiner Freundin oder gar nur mit einer Freundin nur spazieren zu gehen.

Lass wir das mal dahin gestellt ob die Wahlen gefälscht waren oder nicht. Ahmagi Nejad und sein Gefolge bereichern sich an den Ressourcen des persischen Volkes und darüber hinaus berauben sie den Menschen ihre Freiheit. Wer lässt das mit sich freewilig machen.
Gehen wir mal weg von den Politischen Wahlen. Welche Wahl haben die Menschen im Iran.
Zwischen was können die wählen?
Zwischen Islam und Islam? Oder zwischen Verbote und weitere Verbote.
Ich glaube jeder mit einem gesunden Menschen verstand hat soeben begriffen das dieses Regime über 30 Jahre lang das größte Gefängnisss der Welt gebaut hat und weiter macht.

Welch ein Mensch sperrt seine Volk ein und liegt ein schwarzes Tuch über sein land.
Solche Menschen können nur sadistisch veranlagt und ihre Seelen verloren sein.

Ist das im sinne des Islams das alles verboten wird was auch anehrend Spaß bringt und was natürlich und selbst verständlich ist?
Seine Liebe einfach zeigen zu dürfen ohne sofort heiraten zu müssen?
Dieses land brachte einst Poeten, Dichter und Könige vor und nun denkt die halbe Menschheit wir leben noch in Lehmhäusern und reiten auf Esel zur arbeit.
Es ist Ihnen auch nicht zu verübeln wenn eine Esel das land regiert.

Selbst die primitivsten Lebewesen auf dieser Erde sind freier als das persische Volk.

Homayoun H. du solltest hier nicht versuchen Lügner zu entlarven wenn die größten von ihnen ein ganzes Land nein ein ganzes Volk seit 30 Jahren aussaugen und bestehlen während ihre Kinder im Ausland studieren.


Danke Humanist für deine tollen Beiträge und das du dich durch Beleidigungen nicht entmutigen lässt.

sarbaze rahbar-basijisupporter13-02-12

@Irane Irania/humaNist/KH/1/Abdullah
na aergert ihr euch so richtig jetzt?:) verdammt hart zu sehen wie wieder einmal millionen(!) auf den strassen irans zum 22.bahman da waren was? ich war auch dabei und durfte zeuge dieses gewaltigen zeugnis iranischer treue zur islamischen revolution werden. aber wahrscheinlich waren die hundertausenden iraner um mich herum wahrscheinlich nur das ergebnis der rush hour richtig? lol herrlich das bild, von den vielen buergern, die nieder mit amerika und israHell skandierten oder nieder mit den feinden der islamischen revolution. keine gruenen rotznasen weit und breit. frage mich wo die waren, wenn es nur eine handvoll O-saft gekaufter "regimetreuer" auf die strasse gebracht haben?? waere das nicht eure stunde gewesen? ja, aber wahrscheinlich die letzte....tja, bloed, wenn man alles schaut nur nicht die channel die schwarz auf weis belegen, das wir zu millionen auf der strasse waren:) fuer euch aber auch eigentlich voellig egal, da etwas ganz anderes auf eurer agenda steht. ihr glaubt doch nicht allen ernstes, das ausser euch selber irgendeiner den mist abkauft, das seine verehrte eminenz Imam khamenei "ya ali" bei der geburt gerufen hat...lol solche bemerkungen kommen von frustrierten und dauergestressten exilanten, die alle chancen auf eine wiedereingliederung in die iranische gesellschaft verloren haben. ihr seit nicht mal besonders mutig oder zu bewundern. da sind mir die heimatveraeter IM iran viel lieber, die bleiben wenigstens und riskieren dabei auch ne ganze menge. aber was ist mit euch, ihr unkaeuflichen gekauften vatanforosh? akzeptiert endlich, fuer euch ist es vorbei, das volk wurde zusammengeschweisst und zwar durch die atomfrage und die US bedrohung. hehe
aber lasst euch eins gesagt sein, dieses mal wenn bei den naechsten wahl auch nur noch ein hauch von gruen auf irans strassen zu sehen ist, wird irans fuehrung nicht mehr zimperlich mit euch pestanhaengern umgehen. dann werdet ihr eine lektion in sachen staatschutz erleben, wie ihr es nie zuvor erlebt habt! aber aus der warmen bude in deutschland aus kann man ja soviel gruen bloeken wie man will, solange viele laender zwischen deutschland und iran liegen richtig? wenn wir den 60. jahrestag feiern werden, werdet ihr in der klapsmuehle sitzen und euch mit dem rest verstand der euch geblieben ist fragen, warum dieses " schreckliche regime" noch existiert, waehrend ihr nur noch eine scheinexistenz fuehrt!; D

Irane Irania14-02-12

@Sarbase Adamkhor , Wenn Sie wirklich im Iran waren wüssten Sie das das kaum Menschen auf der Strassen waren. Ich selber war nicht dort und konnte mich nicht von der Trauerfeier persönlich überzeugen, ich habe aber viele Freunde und Verwante gesprochen die mir versichert haben das die teilnehmerzahl ziemlich gering war.Viele Menschen ist bei den Verhältnisse nicht zum Feiern zumute.Also hören Sie bitte auf zu lügen, glaubt ihn doch eh niemand. Wenn Sie Menschenmenge erleben wollen achten Sie auf den 14 Februar.

Anonym14-02-12

@Humanist,

das Video der Revolutionsfeier in Karaj ist wirklich erstaunlich, keine hundert Leute.
Freue mich immer Ihre Beiträge zu lesen. Lassen Sie sich von den paar fehlgeleiteten Mullahknechte nicht entmutigen. Wenn es solche Gestalten nicht gäbe, wäre Iran heute frei, seine Bürger Stolz und weltweit geachtet.
Es liegt ein harter Weg vor uns, aber zusammen schicken wir die Mullahs zurück zu den Taliban.

Anonym14-02-12

@#sarBOOZ Antar,

http://www.youtube.com/watch?v=kcjXbBHOkZs&feature=player_embedded

Haben Sie diese 50 zu den Millionen gezählt?

Letztes Jahr waren ja laut Keyhan 50 Millionen da.
Sie sagen ja selber, dass es diesmal nur Millionen sind. Wenn die Teilnehmerzahl so rapide abnimmt, überlegen Sie sich schon mal wo Sie nach der Mullahdiktatur hinflüchten;-)

sarbaze rahbar-basijisupporter14-02-12

@Anonym
was soll denn dieses video sagen? daran baut ihr eure hoffnung auf untergang der islamischen republik iran auf?? wer solche filmchen als beweis fuer irgendetwas herholt ist wahrlich hoffnungslos:) ich goenne euch aber diese kleinen vermeintlichen hoffnungschimmer, sonst dreht ihr eines tages durch und landet in der klapsmuehle:)

Anonym14-02-12

@sarBOOZ Antar,

gibt es auch Bilder und Videos nichtstaatlicher Organisationen oder unabhängiger Agenturen?

Dafür, dass angeblich Millionen die Trauerfeier besucht haben gibt es erstaunlich wenig Videomaterial.
Viele von den Millionen hätten doch die Sause auf Handy aufgenommen und ins Netz gestellt.
Dieses ist nicht passiert, statt dessen posten Sie eine manipulierte Aufnahme.
Während alle Verwandte und Bekannte vor Ort bestätigten, dass allenfalls 30-40 Tausend Mozdor der Trauerfeier beiwohnten.
Internationale Nachrichtenagenturen mit Leuten vor Ort haben die Menge in Teheran auf 30 Tausend geschätzt.
Entweder wir alle glauben jetzt dem Mullahwicht sarBooz Antar oder eben nicht.
Wenn, wie Sie behaupten, die "Feier" mit Ihrer Anwesenheit zu haben, werden Sie doch auch Bilder oder Aufnahmen für uns gemacht haben. Stellen Sie die doch ins Netz, mit einem Link, damit jeder sich hier selber ein Bild machen kann.
Sie Mullahwicht lügen wie Ihre Mullahgebieter unverhohlen, Sie waren nie dort;-(
Ich glaube Ihnen dennoch, und gehe noch weiter, es waren Milliarden oder sogar Billionen......;-)

Irane Irania14-02-12

Woran erkennt man eine Scherge des iranischen Regimes ? Naja er wollte in Thailand einen Terrorakt durchführen, hat sich aber dabei beide Beine weggebombt:):):) Weglaufen kann er nicht mehr!!Ein Sinnbild für die Fundis (Muuula) in Iran. Wer anderen eine Grube ..... Hahaha.

Homayoun H.14-02-12

Wisst ihr auch warum die sogenannte grüne Bewegung tot ist? Das sind Weicheier (ähnlich dieser Online Figuren) die denken durch Facebook und Twitter und Forenbeiträge können Sie Basijis besiegen ;)

analysis15-02-12

gerade daran, dass die Anschläge nicht erfolgreich waren sieht man, dass sie nicht von iranischen spezialisten durchgeführt wurden. wenn Teheran jemanden bei einem anschlag treffen will, dann trifft Teheran ihn auch.

Humanist15-02-12

@Paralysis,

wie kommen Sie auf so eine absurde Einschätzung?

Teheran sollten wir durch Mullahs ersetzen, da Sie keine Legitimität haben. Also die Mullahs waren noch nicht mal in der Lage die eigenen Wissenschaftler im Iran zu schützen, noch konnten die Anschläge auf die Raktenlager verhindert werden.
Generell haben diese düsteren Gestalten aus der Steinzeit in allen Belangen versagt.
Na gut Sie waren ganz gut darin freidliche Demonstranten zu ermorden und Gefangene in den Gefängnissen zu vergewaltigen.

Für solch komplexe Anschläge im Ausland braucht man einen kühlen Kopf, selbiger steckt aber bei den Mullahs im Hintern.

Was denken Sie denn, was das Motiv von dem Mullahterrorist war?
Meinen Sie er agiert autonom? Oder war er Mossadmitarbeiter oder CIA-Agent?

Die Sache ist doch ganz einfach. Die Qualität (mit der Betonung auf Qual) Ihrer Politik setzt sich nahtlos auch im Ausland fort.
Etwas spitzfindig könnte man sogar sagen, dass sich alles in Scheiße verwandelt was die Islamisten anpacken.
Wieder einmal lacht die Welt über die Müll-ahs. Erst ein betrunkener Autohändler, der den Saudischen Botschafter für die Müll-ahs ermorden will, und dann ein Mullahknecht, der sich die Beine wegbombt, einfach nur tragisch.

Khayeye mani ey kahemeneyi15-02-12

weiss nicht was ich vom revolutionstag halten soll. so wenige leute waren wohl noch nie dort. es gibt kaum videomaterial und anscheind haben alle velayati sites eine nachrichtensprerre verhängt, weil man nichts darüber findet.

vielleicht liegt es auch daran, dass das regime das internet aus angst vor den protesten der grünen(am jahres tag von 25 bahman) komplett abgestellt hat und die basiji kommen nicht mehr auf ihre eigenen sites.
ich weiss es nicht.

gruss kh

Humanist15-02-12

@Albern,
was wollten Sie uns mit diesen Posts sagen. Beide zeugen von der Schwäche der Mullahs. Wenn Sie schon solche Videos, die die Mullahs kritisieren als Verteidigung derer nehmen, dann ist es ja nicht mehr lang bis Sie zurück in Ihr Mullahloch kriechen müssen.

Homayoun H.15-02-12

"Nun, bitte Ruhe im Exilanten Stall."

Bellende Hunde beissen nicht. Lass sie doch ;)

Haltestopp16-02-12

Wo sind die oppositionellen Demos am 14. Februar?!?!

mazani16-02-12

liebe irananders,frei meinung heisst nicht dass jeder landesverräter und unkraut wie Humanist seine krankhafte meinung sagen darf.der Mann hat genug unsinn geredet.einerseite durch solche böse menschen hab ich meine meinung zu iranishe politik geändert ,obwohl ich selbe zwei und halb jahre in 80jahre als kumunist in gefängnis war,aber solche leute ekeln mich zutifiest,es ist eine fenomen wenn mann der gegner islamische republik sieht,von j.bosh bis mosad,von spiel bis bild von ard bis rtl und ganze westliche presse und seit 33 jahreiranische ich sehe angäbliche iranische oposition in berlin wie die lächerlich sind .die welt kann von iran viel lernen und genau desshalb usa möchte dieses botschaft verhindern aber ohne zweifel wird die schönheit siegen weil unsere gegner sind zuhässlich.die haben ihre seele verkauft.mann wird in zukunft vieles von iran hören.grosse khomeini hat die auge von zwei miliarden muslem und viele nicht musleme geöfnet.westliche kapital weiss genau in zeiten der frieden kann die mischung von islam und grossartige iranische kultur sehr unangenehmer für die werden,desshalb wöllen die uns in ein krieg verwikeln bevor zuspät ist,aber sowieso ist zuspät für sie .vezeihen sie bitte die gramatik fehler,grüss aus berlin

OPP16-02-12

@Haltestopp

Die frage ist berechtigt wo sind Sie bloß??


Wenn du deine Freiheit aufgibst ist das dein Problem. Aber solltest du eines Tages dafür kämpfen müssen und deine Eltern und eventuell deine Kinder auch siehst du das vielleicht aus einem anderen Blickwinkel.
Zudem kommt es dass die tollen Basijis und alle die da mit drin hängen nicht fair kämpfen.
Wie würde es dir gefallen wenn du, deine Eltern oder deine Kinder vergewaltigt werden?
Mit einem Bügeleisen bearbeitet werden?
An den Genitalien gewichte gehängt bekommen?
Gegenstände in den Hintern bekommen??
Was machst du dann???
Kommt und kämpft fair dann wollen wir mal sehen wer hier Eier hat!!!

Sind das die Regeln des Islams??
Besagen die Regeln etwa:

- Vergewaltigung
- Anwendung von Bügeleisen
- …………. usw



Würde mich mal interessieren ob das irgendwo geschrieben steht.
An die Kenner hier unter uns!!


Das sind keine Informationen eines Exilanten sondern Bilder die Live gesehen wurden und zum teil mit erlebt wurden.
Selbst die Libanesen haben in Ihrem Land mehr Freiheit.
Damit will ich sagen dass die richtigen Araber und Ihre islamische Herkunft über uns lachen!!
Die gehen auch in die Mosches und beten jeden Tag, aber wissen auch dass der Mensch seine Freiheit braucht.

Aber um die Frage wieder auf zu greifen: wo sind Sie Bloß??

Ich und meine Mitstreiter sind sicher:

„ bald kommen Sie wieder“

Nur weil ein paar Sonderschüler hier meinen: „Bellende Hunde beissen nicht. Lass sie doch ;)“

Werden wir es nicht lassen.

116-02-12

@Maz-Ani,

Sie sind kein kommunist, sondern dumm.
Wenn KhomeiAni so gross war, warum verziehen Sie sich nicht zurück nach Iran?
Humanist redet von menschenrechten und Freiheit sie von khomeiAni.
Sie sollen in Berlin ihre Landsleute ausspionieren. Ich schäme mich für solche mozdor wie sie.

Homayoun H.16-02-12

Seit 32 Jahren bellen aber nie richtig beissen ! Ihr müsst doch zugeben dass mit eurer "OPoPoSition" irgend etwas nicht stimmt. Ich meine in anderen arabischen Ländern gehen die Regierung viel härter mit ihrer Opposition um, aber trotzdem wurden sie gestürzt innerhalb von wenigen Monaten. Und ihr, habt 100 TV Sendungen, tausende Internetseiten und kriegt nie was auf die Reihe. Also was stimmt mit Opopositionellen eigentlich nicht? Wie kann immer und immer wieder versagen;)

Irane Irania16-02-12

@Die Regierungshunde werden ziemlich aggressiv, weil Sie genau wissen wie es um sie bestellt ist. Sie sind wie ein angeschlagener Boxer, nur nicht gefährlich. Sie wissen genau das der nächste Schlag bald kommt und sie dann endgültig k.o gehen. Ihr Hirnlosen Mullahknechte müsst begreifen das der Wille des Volkes viel stärker ist als eure schlägertrupps.Ein Mensch der nach Demokratie und Freiheit strebt könnt ihr Barbaren niemals aufhalten.Marg bar Irane Eslami. Es ist 5 vor 12 für euch, Afghanestan ruft

mazani16-02-12

ja eichtig,ich bin keine komunist,ich bin ein stolze muslem.

KH @ homayoun16-02-12

Vergessen Sei eines nicht mein Lieber.
dass die IR keinen Cent stolz hat und nur noch wie ein tollwütiger Hund vor sich vegetiert ist auch das Ergebnis dieser 32 Jahre Bellerei.

Dass die Mullahs es auch seit 32 nicht geschafft haben, dass der Iran und die Iraner mit Terror, Tod, Finsternis, Fanatismus und Terrorismus gleichgestellt werden, sondern mit Hafez, Saadi, Ferdosi, Gastfreundlichkeit, Abendland, und Hochkultur ist auch ein Ergebnis dieser 32 Jahre Bellerei.

Zu Shahs Zeiten haben irgendwelche Sadisten Sawaki im Namen des Allahazrat "Homayouni" Menschen wegen Ihrer Idiologie und Meinung gefoltert, heutzutage machen es irgendwelche Lebasshakhsi mi Namen des Velayate Faghih und Fatome Zahra.

Die Iraner kämpfen seit 100 Jahren für Freiheit und Demokratie. Schon seit der Mashrute. Ob jetzt 5 oder 10 oder 32 Jahre kein wenig Fortschritt war ober vielleicht sogar auch Rückschritt macht vielleicht für ein Menschenleben einen Unterschied, geschichtlich ist es aber nicht der Rede wert. Denn was am Ende immer bleiben wird ist der Iran. Und am Ende gewinnt immer das Volk, das hat die Geschichte uns gelehrt.

Da können Sie kleiner Furz, der in keinerlei Hinsicht eine Bedeutung hat kommen und versuchen hier mit Ihrer möchtegern "Az ma Behtarun " art versuchen hier zu stecheln, bringen tut es aber rein garnichts, denn Sie sind einfach ein Nichts.

mazani16-02-12

dumm ist der,der kultur und verdienst ihre vorfaern nicht kennt.immernoch waren die musleme ,der grundstein der neue wissenschaft in breich soziologe,naturwissenschaft,mathe,optik,chemie physik,medicin,astronomie,..durch chwarazmi,biruni,farabi,ibn khaldon ,und hundert weitere grosswissenschaftler gelegt.der sonnenkalendervon khayyam war genauer als 500 jahr später gerogeische kalender,biruni hat die radis von erde 6340 km gerechnet,und tatsächlich ist der 6378 km,und von groose geistige wie mulana schwigen wir,es ist nicht für sie bestimt.grüss aus berlin

Homayoun H.16-02-12

Ganz ruhig meine kleinen Dackel. Ob ich ein Furz bin oder nicht, ändert nichts daran dass ihr nicht mal einen Chos geschweige denn Gooz vollbracht habt in den letzten 32 Jahren ;)

Oppositione Tokhmi aus Deutschland17-02-12

Lieber KH, Humanist, usw. Wir schaffen es. Wir schaffen es spätestens in 27 Tagen oder 35 Tagen. Dann sind alle Basijis und Mullahs besiegt und wir können wieder nach Hause. Dann sind wir endlich keine Asylanten mehr.

sarbaze rahbar17-02-12

Der countdown laeuft!! Meine prognose: in spaetestens 27 bis 35 tagen ist die letzte inneriranische oppositionsbewegung fuer immer zerschlagen und in der versenkung verschwunden:)

Ijisab17-02-12

@Sarbase Rahbar , ja ich gebe ihnen recht, bald sind diese oppositionellen Geschichte und wir können in Ruhe Iran vernichten. Morden, vergewaltigen, einsperren ... was wir die letzten 32 Jahre eben getan haben.Kommen Sie bitte nach Iran , wir brauchen noch ein paar Vergewaltiger...

Ijisab17-02-12

@Homo khun, Sarbase Antar... Wie läuft das bei ihnen zu Hause ab , wenn einer eine andere Meinung vertritt? Wird er sofort vergewaltigt?

KH17-02-12

nein mein lieber, auch wenn die mullahs weg sind, bleib ich hier. hab hier frau und kind und einen guten job. mir geht es um ein geschundenes volk, da seit 32 jahren vom finsternis heimgesucht ist. kommt endlich der sonnenschein, dann habe ich meinen frieden gefunden.

andaki sabr. azadi nazdik ast.

mazani18-02-12

lieber sarbaze rahbar uad homayoun,wir sollen nicht mit witzfiguren wie humanist diskutieren,wir wiessen alle dieses grüne pest was für eine sind,kömischeweise meisten von ihnen haben nie in eine wahl teilgenomen,ich beobachete es in eigene familienmitgelider und bekantschaften,und die haben genauso ahnung über geselshaft und politik wie meine grossmutter über astrophysick.dieses kleine parasiten sind nicht unsere gegner,sondern die die unsere geselschaft damit eingesteckt haben.ganz islamische raum ist damit mehr oder wenig beshaftigt,auch andere gegend der welt während letzte 300 jahre kolonialzeit und extrem letzte 50 jahre durch möglichkeiten von neue medien und hunderte von einrichtungen und gehirnwässhe eine neue gattungsart wie humanist für ihre dienst geschaft ,das klassisch kolonial hat sich in so einer komplizierte form verwandelt,gerade hier zeigt sich grosse verdienst von heilige khominie,der mann hat genau durchgeschaut und uns die richtung gezeigt.nun haben wir sehr glück gehabt mit dem revolotion im jahre 1978 in iran ,sonst haten wir jetzt in jeder haus einer wie humanist gebabt,einer der mit starke minderwetigkeit komplex in dienste von bigbrother gegen eigene kultur.wir sollen nicht mit solche leute jeder kleinigkeit diskutieren,sowieso mit so eine weltanschauen wird mann jedertag beschtraft.(zendegi bahaem-schkam wa zirschkam)das ist ihre lebensmoto,dass es geistige genuss gibt,ist für sie fremd.entschuldigung für eventuelle fehler.grüss aus berlin

Marg bar iri18-02-12

diese wildgewordenen Bastarde der iri sollten sich einwenig zurückhalten, wir sind hier in einem demokratischen Land.Geht doch wieder in den Iran zurück da könnt ihr Menschen umbringen ohne bestraft zu werden, aber da will euch ja auch keiner.Eure Heimat sind die golanhöhen, da könnt ihr eurem Islam ausleben, aber vorsichtig da gibt es keine Sozialhilfe:):)

sarbaze rahbar19-02-12

Kommen sie nach iran ich bin schon hier. Ich hole sie gerne vom airport ab:) das evingefeangnis kann man auch ohne geld buchen und die massagen sind auch excellent hier:) schreien sie soviel margbar wie sie wollen, die IRI wird dadurch weder etschuettert noch machen wir uns rahbarverteidiger in die hose. Ihr seit schisser, sonst waeren sie alle im iran auf den barrikaden und nicht unter der zionstante merkel beheimatet. Wer von euch witzfiguren ist schon so wichtig, das der geheimdienst auf euch wartet??? Was fuer eine fehleinschaetzung eurerseits zu glauben ihr seit was und koenntet was..? Die revolution steht und wird nie untergehen unser blut wird dafuer sorgen !

Homayoun H.19-02-12

Sarbaze Rahbar, ina age "Kha...e" dashtan ke dar nemiraftan ooroopa, oonvaght inja beshinan hey poshte Computereshoon zerre moft bezanan.... "marg bar in ", "marg bar oon"....

Solange wir solche Oppositionelle haben, brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Das sind die besten Feinde die man sich vorstellen kann ;)

Abdullah0219-02-12

Womit hat euch dir iranische Nation nur verdient?Eure zukunft sind die Golanhöhen, da könnt ihr euren Scharia zwischen paar Araber Pakis und Ziegen ausleben.Wie gesagt, wir schicken euch dorthin zurück wo ihr hingehört.Azadi nasdik hast

sarbaze rahbar19-02-12

@ homayoun H.
In mohim nist ke in angalha dar koja zendegi mikonand mohim in ast ke anha gureshanra as iran gom kerdehand iran ehtiyaji be in vatanforosha nadare!; )

Thomas20-02-12

@ Alex
Da schreibt mir mal jemand aus der Seele. Ich hätte viell. eine andere Wortwahl benutzt aber inhaltlich möchte ich die Kritik an Humanist zu 100% unterstützen.
Das tragische ist, das solche Propagandisten einem möglichen militärischen Konflikt auch noch Vorschub leisten.
Ich verabscheue solche Menschenn die doch selbst wissen müssen wie sehr sie Lügen verbreiten.

PI-NEWS21-02-12

Ich gebe Abdullah recht.
Diese Pakis sind das letzte.
Und überhaupt, ausländer raus.

sarbaze rahbar- basijisupporter21-02-12

@Thomas
Man glaubt denen nicht mal ihre empoertheit, es ist alles aufgesetzt und folgt einer agenda. Das ziel ist es durch lautes geschrei den eindruck zu vermitteln, sie sein viele. Schaut man sich aber diese an-tellektuellen etwas genauer an, sieht man viele verstoerte und zum teil sehr verdorbende persoenlichkeiten, die wohl in keinem system dieser erde leben koennten ohne aufzufallen. Ihre demos bringen immer nur eine handvoll kurdenterroristen zustande oder irgendwelche nichts sagenden organisationen, die eigentlich keine sind. Verkaufen ist das einzige was sie gut koennen. Luegen und maerchengeschichten aus dem boesen islamischen iran erfinden oder die bedingungslose anbiederung an geheimdienste um irans nation erneut unter fremdherrschaft zu stellen, das koennen sie wahrlich gut. Aber wir kriegen sie diesmal alle dran, denn mit vatanforosh machen wir kurzen prozess. Dieser abschaum darf ausser haerte nichts anderes spueren!

KH21-02-12

Aus einem hässligen kommt niemals ein schöner furz.
und sarbaze rahbar ist wahrscheinlich irgendein afghane der irgendwie sich dazugehörig fühlen möchte.
Meine Herren gegen die Wand pinkeln ist doch einfach, seien Sie helden und pissen Sie an die Decke. Wenn Sie solche Patrioten sind dann mal Butte bei die Fische. Geben Sie Ihre Idenditäten preis. Hier vor dem PC sitzen und grosse Töne spucken ist einfach. Eure Eltern haben sich für den Shah prostetuiert und tun das jetzt für die Mullahs. Es gibt leider solche Iraner die immer auf der Seite der Macht sein wollen.

Karli22-02-12

Wenn man diese iranische Opposition in Deutschland liest, wie sie Pakistaner und Afghaner quasi als minderwertig betrachten, da sie diese Begriffe als Beleidigung ansehen und als solche nutzen, weiss man als Außenstehender warum sie im Iran keinen Erfolg haben. Wahrscheinlich wollen die Iraner genau so wenig Nazis haben wie wir mittlerweile. Einfach beschämend was hier geschrieben wird.

sarbaze rahbar-+basijisupporter22-02-12

@Karli
Genau so ist es! Sie diskrminieren ihre direkten nachbarn und jene die im iran leben wie afghaner, araber oder tuerken. Lobpreisen aber im gleichen atemzug europaer und westler wie halggoetter. Sie werden geplagt von minderwertigkeitskomplexen und diesen zustand wollen sie durch plumpen rassismus uebertuenschen. Daher quatschen sie den ganzen tag von koenig kurosh oder daruish, von ariertum und vom glanz und glory laengst vergangener zeiten. aber die, die unser land jahrhundertelang ausgebeutet und wie einen supermarkt benutzt haben, die uns kriege und falsche fuehrer geschenkt haben, jene moegen sie, ja verehren sie und leben gar dort. Ich bete das wir diese unnuetze arierkultur bald ganz ausloeschen koennen mit samt all ihrer nichtsnutzigen braeuche und rituale und durch voelkerfreundschaft und der kenntnis ersetzen, das es voellig egal ist ob ich afghane oder iraner hin. KH denkt, er trifft mich damit wenn er mich als afghane tituliert aber in wirklichkeit ist er nur extrem verbittert, das wir existieren und die islamische republik verteidigen, das geniesse ich richtig :D wenn sie herr KH wissen wollen wer ich bin, dann schlage ich vor, kommen sie nach tehran, der rest ergibt sich dann ganz von selbst!; )

Abdullah0223-02-12

@Sarbaze , was machen Sie eigentlich immer in unserer Hauptstadt?Sollten Sie nicht eher bei Ihrer Familie in Beirut sein?Sicherlich sind Sie beruflich in Teheran, um bei den kommende "Wahlen" die gefangenen zu vergewaltigen:( Wie sind die Verdienstmöglichkeiten , bekommen Sie eine Pauschale oder pro Kopf Provision ? Und ist es höher als ihre Sozialhilfe hier bei und in Deutschland?Wie auch immer , bald stehen Sie auf der anderen Seite und werden spüren was Sie den Iranern angetan haben. Wie sagt ihr Araber: Inschallah

KH24-02-12

lieber abdullah,
der gut mann ist ein afghane.

Abdullah0224-02-12

@ kh, Lieber KH ich möchte Ihnen nur ungern widersprechen , weil Ihre Kommentare ansonsten hervorragend sind, aber ich denke das diese armselige Witzfigur eher im Arabischen Raum seine Wurzeln hat.Seine ganze Philosophie deutet doch ehr auf den arabisch / Afrikanischen Raum hin.Aber auch Sie können recht haben, weil es viele Afghanen gibt die sich den großen Bruder sehr nahe fühlen. Gott sei dank ist er kein Iraner!!!Als ob wir nicht genug mit diesen Mullah Affen zutun hätten, kommen diese arabisch /Afghanisch /afrikanischen Söldner auch noch dazu.Hoch lebe der Iran ohne diese Söldner

sarbaze rahbar-+basijisupporter25-02-12

@Abdullah/@KH
Ich sagte das bereits mehrmal. Ich bin ein diener meines rahbars und wuerde fuer meinen rahbar ohne sold arbeiten aber um mir ein paar gruene oder MEK vorzuknoepfen, wuerde ich meine regierung sogar geld anbieten um mich einmal mit denen zu beschaeftigen. Ich wuerde sie schrecklich foltern....und zwar mit film vortraegen unseres verehrten staats gruenders imam khomeini(ra) hahaha da muss man nicht hand anlegen um euch wehzutun :D

KH26-02-12

sarbaze rahbar, lass mich dein rahbar sein. ich könnte so einen wie dich gut gebrauchen. könntest mir hier und da zu hand gehen. dafür gibts ab und an ein frisches fladenbrot. ist immerhin besser als diese blöden sandis und orangensaft made in china, die euch zum frass geworfen werden.

also bei interesse bitte an rahbareantar@kheyemani.ir wenden.

sarbaze rahbar-+basijisupporter26-02-12

@KH
Lieber sandis und o.saft von der eigenen regierung als von einer fremden;)

Abdullah0226-02-12

@SarMiborame Antar, mal ne Frange an dich, Was für Sandis gibt es bei euch in Libanon?KH hat dir ja schon frisches Fladenbrot angeboten , ich steige mit schaafkäse ein;) Na guck, wenn du noch jemand findest der dir Tee spendet hast du sogar ein richtiges Frühstuck! :):)Du brauchst gute Ernährung, wenn du bald wieder friedliche Iraner penetrieren musst. Und denk dran, du bist uns noch eine Antwort schuldig! Wir wollten wissen, wie die Verdienstmöglichkeiten sind als Pederast ?

Abdullah0226-02-12

@Kh, ich komme aus dem Lachen nicht mehr heraus, wie sie sich über diesen Afghanen lustig machen, einfach herrlich.Wie gesagt ich persönlich halten ihn immer noch für einen Araber, da diese häufiger für einwenig Almosen im Dienste dieser Verbrecher "arbeiten".Also lieber Kh weiter so!!!

Ali Chaukair01-03-12

Frieden sei mit dem, der ihn sucht.

ich danke der Redaktion vielmals, dass sie die Beiträge (in diesem Fall anderes Wort für Spam) der Feinde der I.R.I und des heiligen Imam nicht editiert oder löscht. So sieht man das wahre Gesicht dieser Leute. Und man sieht ihre Verzweiflung.
Ich verstehe diese Verzweiflung absolut, ist auch bitter wenn man unter dem Schah wie Könige gelebt hat (bzw. deren Eltern und Großeltern) und nach der heiligen Revolution zum ersten Mal in seinem Leben mit dem Wort "teilen" konfrontiert wurde. Also teilen im positiven Sinne, teilen im Sinne von alle Menschen am Reichtum eines Landes teilhaben lassen.
Ich verstehe ihren Unmut, das ist sogar für manch gläubige Muslime nicht so leicht, wie dann erst für solche Nichtmuslime?

Die Anhänger des Imams und des Systems würde ich in geschwisterlicher Art bitten auf Beleidigungen nicht mit Beleidigungen zu antworten, das hat schon Imam Ali seinen Anhängern vor über 1000 Jahren verboten. Auch wenn es manchmal schwer fällt bei so viel Provokation, der man ausgesetzt wird, aber das ist doch der entscheidende Unterschied zwischen uns und den Feinden.

Mögen die Feinde des Imam Sayyed Ali Chamene'i und der I.R.I rechtgeleitet werden oder an ihrem Neid und Hass zugrunde gehen.

Frieden

PS: Ich bin mal gespannt, ob sie sich dieses Jahr wieder mit englischsprachigen Sprüchen wie "where is my vote?" selbst entlarven, oder ob ihre amerikanisch-zionistischen Herren dazu gelernt haben und ihnen dieses Mal etwas auf persisch mit an die Hand geben werden....(lach)




* Bitte haben Sie Verständnis, dass die Redaktion Beiträge editiert oder nicht freigibt mit dem Ziel einen moralischen Austausch zu gewährleisten.