Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.2 von 6. 13 Stimme(n).
26.07.2010 Thomas Effe

Teilrückzug der Revolutionsgarde vom Gasgeschäft


Iran, South Pars

Eine Anlage im South Pars

Teheran, 16. Juli (MNA/Irananders) – Die staatliche Firma der Revolutionsgarde (Sepah-e Pasdaran, IRGC), Khatam-ol Anbiya, zog sich überraschend von der Konstruktion der Gasfelder South Pars 15 und 16 zurück.

Das Projekt war schon zur Hälfte abgeschlossen. Neuer Geschäftspartner ist nun die iranische Firma Iran Shipbuilding & Offshore Industries Complex. Khatam-ol Anbiya ist aber weiterhin in anderen Erdgasprojekten in South Pars beteiligt.

Zuvor meldete die staatliche iranische Erdöl- und Gasgesellschaft NIOC, dass sie den Vertrag über die Gasfelder South Pars 6, 7 und 8 mit South Korea's GS Engineering & Construction gekündigt hat. Die Firma ist zehn Monate nach dem Vertragsabschluss ihren Verpflichtungen immer noch nicht nachgekommen. Die südkoreanische Firma war in einem Konsortium mit der iranischen Gesellschaft Pars Oil and Gas Company beteiligt. Letztere ist eine Tochtergesellschaft der NIOC.

South Pars liegt im Persischen Golf und ist das weltweit größte Erdgasfeld der Welt. Territorial liegt es nur im Iran und Katar. Der Iran verfügt weltweit über die zweitgrößten Gasressourcen.


Pavel15-08-10

Good News!






* Bitte haben Sie Verständnis, dass die Redaktion Beiträge editiert oder nicht freigibt mit dem Ziel einen moralischen Austausch zu gewährleisten.