Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 6.0 von 6. 3 Stimme(n).
05.06.2010 Shayan Arkian

Iran und Georgien heben Visa-Pflicht auf


Iran, Georgien

Iran und Georgien unterhalten gute Beziehungen.

Tiflis, 22 Mai (MNA/Irananders)  - Iran und Georgien werden demnächst die Visa-Pflicht aufheben. Das kündigte der Sprecher des iranischen Außenministeriums Ramin Mehmanparast auf seine Reise in Georgien mit. Zuvor kündigte der Iran die Aufhebung der Visa-Pflicht mit Syrien an.

Immer mehr Staaten in der Region streben einen wirtschaftlichen und partnerschaftlichen Austausch an. Der Iran wird in diesem Zusammenhang nicht ausgeklammert. Seit Jahren besteht keine Visa-Pflicht zwischen der Türkei und dem Iran.

Der Iran verfolgt trotz seiner Partnerschaft mit Russland eine unabhängige Politik gegenüber Georgien. Iran hat nicht die abtrünnigen pro-russischen Provinzen Georgiens, Abchasien und Südossetien anerkannt.

Die iranische Exil-Opposition wirft der islamischen Republik eine politische und wirtschaftliche Abhängigkeit von Russland vor. Ihre Anhänger und auch die Anhänger der inner-iranischen Opposition riefen zum Anfang der Wahlunruhen Parolen gegen Russland und China. Ziel war es, zu suggerieren, dass Iran von der Abhängigkeit zu den USA in der Schah-Ära nun in der Abhängigkeit zu Russland und China sich befindet.


Gerne können Sie den ersten Kommentar schreiben.




* Bitte haben Sie Verständnis, dass die Redaktion Beiträge editiert oder nicht freigibt mit dem Ziel einen moralischen Austausch zu gewährleisten.