Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 6.0 von 6. 4 Stimme(n).
10.05.2010 Ralf Abbasi

Atomwaffensperrvertrag (NPT): Ägypten unterstützt Iran


Iran, Ägypten, Larijani, Mubarak

Ende des Jahres 2009 trafen sich der iranische Parlamentssprecher Ali Larijani (l.) mit dem ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak (r.) im Rahmen der PUIC Konferenz.

An der New Yorker NPT-Konferenz beklagte sich der ägyptische Außenminister Ahmed Abul-Gheit in seiner Ansprache an die Konferenz die Relativierung des Artikels IV des NPT durch einige mächtige Staaten. Der Artikel garantiert das Recht aller Unterzeichner zur friedlichen Nutzung der Atomenergie. Dieses Recht, so Abul-Gheit, sei »unveräußerlich« und dürfe nicht willkürlich beschnitten werden. Mit deutlicher Anspielung auf die Kampagne gegen Iran sagte der Minister, keinem Land dürfe vorgeschrieben werden, wo seine Urananreicherung stattzufinden hat.

Der Iran ist Jahren bemüht die diplomatischen Beziehungen zu Ägypten wiederherzustellen. Seit 1980 unterhalten beide Staaten keine diplomatischen Beziehungen.

Weitere Reden zum NPT-Konferenz, hier klicken.

 


Gerne können Sie den ersten Kommentar schreiben.






* Bitte haben Sie Verständnis, dass die Redaktion Beiträge editiert oder nicht freigibt mit dem Ziel einen moralischen Austausch zu gewährleisten.