Iran ist kurios, dubios, antagonistisch, pluralistisch, inhomogen und heterogen. Iran ist anders. Da "IranAnders" ist, sind Differenzierungen, Kontraste und Bi-Perspektiven in der Iran-Debatte desto unentbehrlicher. Zwischen Moderne und Tradition sucht das Land eine Synthese für die Zukunft. Wir sind bestrebt den Iran-Diskurs zu bereichern und zu komplementieren.

Updates

Ali Reza Sheikh Attar Iran Botschafter

Interview mit dem iranischen Botschafter Sheikh Attar

Die Amtszeit des Botschafters der Islamischen Republik Iran in Deutschland, Ali Reza Sheikh Attar, neigt sich in diesem Monat dem Ende zu. Er ist mit sechs Jahren einer der dienstältesten Botschafter seines Landes. Obwohl er durch die frühere Regierung in Teheran zum Botschafter in Berlin ernannt wurde, blieb er ein weiteres Jahr nach dem Regierungswechsel im Amt. Des Weiteren war Sheikh Attar zuv[mehr]

Hamas Flaggen Anhänger

Wie die Hamas gewann

Israels taktischer Sieg und strategische Niederlage Gleich wie und wann der Konflikt zwischen Hamas und Israel enden wird, zwei Dinge sind gewiss. Erstens wird Israel einen taktischen Sieg für sich beanspruchen können, zweitens wird es eine strategische Niederlage erlitten haben.Auf der taktischen Seite sorgt der Erfolg des Iron Dome-Abwehrsystems dafür, dass sich die Zahl der israelischen Opfer [mehr]

Ayatollah Ali Khamenei Befehlshaber Kommandeure Iran Revolutionsgarde Sepah-e Pasdaran IRGC

Die iranische Sicherheitsdoktrin - Wie Khamenei einen Krieg in Afghanistan verhinderte

Als Paradebeispiel der iranischen nationalen Sicherheitsdoktrin, wie sie bis heute Geltung hat und die auch nun im Zusammenhang mit dem Konflikt im Irak Anwendung findet, kann man mit Fug und Recht jenen Zeitabschnitt im August 1998 ansehen, als die fanatischen Taliban-Milizen Masar-e Scharif stürmten, eine Stadt im Norden Afghanistans, die zuvor von der dortigen Nordallianz gehalten worden war.Di[mehr]

Ayatollah Ali Khamenei Bashar Assad Iran Syrien

Khamenei forderte von Assad ein Ende des Blutvergießens

Der frühere iranische Botschafter in Syrien und derzeitige Berater des Parlamentssprechers, Hossein Sheikholeslam, äußerte in einem Interview gegenüber dem iranischen Magazin Ramze Obour interessante Details über die iranisch-syrischen Beziehungen.Sheikholeslam wartete mit Informationen auf, die in dieser Form zuvor nicht veröffentlicht worden waren. Dazu zählte auch, dass das religiös-politische [mehr]

Bahnreise Türkei Iran Trans-Asia-Express

Erlebnis einer Bahnreise von der Türkei nach Iran

Es gibt auf der Welt einige sehr bekannte Bahnstrecken und Züge, welche bei den Kennern nicht selten schon einen mystischen Stellenwert haben. Die Transsibirische Eisenbahn gehört sicherlich dazu, wie auch die berühmten Bergstrecken in der Schweiz oder der IndianPacific in Australien als auch der „Zug über den Wolken" von Argentinien über die Anden bis nach Chile. Als gleichwertig in dieser e[mehr]

Iran Präsident Hassan Rohani Ansprache Rede Vortrag Mausoleum Ayatollah Rouhollah Khomeini

Geopolitische Lage im Nahen Osten erfordert einen Schwenk in Richtung Iran

Washington mag es wohl nicht zugeben, aber Iran ist momentan das stabilste Land im Nahen Osten.Am Silvesterabend 1977 brachte Präsident Jimmy Carter im Saadabad-Palast seinen berühmten Toast auf den Schah aus und erklärte: „Iran... ist eine Insel der Stabilität in einer der am meisten von Wirren erschütterten Gebiete der Welt“. Weniger als zwei Jahre später stürzte Iran ins Chaos, als die Revoluti[mehr]

Internationalen Kampagne für Menschenrechte in Iran

Studie: Bürgerrechtler in Iran für Aufhebung der Sanktionen

Die Falken im Westen, vor allem jene in den USA, bauten über Jahre hinweg darauf, dass nur besonders harsche Sanktionen und Drohungen gegen die Islamische Republik Iran – gepaart mit möglichst schrillen Warnungen vor einer Atommacht Teheran – das Land in die Defensive drängen und die oppositionellen Kräfte in seinem Inneren gegen die Hardliner stärken würden.Mittlerweile kristallisiert sich immer [mehr]

Iran Außenminister Mohammad Javad Zarif Religiöser Oberster Führer geistliches Oberhaupt Ayatollah Ali Khamenei

Ayatollah Khamenei bleibt skeptisch, aber immer noch verhandlungsbereit

Das religiös-politische Staatsoberhaupt der Islamischen Republik Iran, Ayatollah Ali Khamenei, hat am Mittwoch in einer Rede vor iranischen Diplomaten und Mitarbeitern des iranischen Außenministeriums die Bemühungen des Präsidenten Hassan Rouhani um eine konstruktive Diplomatie auf internationaler Ebene gewürdigt und die Inhalte der Rede bestätigt, die der Präsident zu Beginn der Woche vor den ira[mehr]

US-Außenminister John Kerry König Saudi-Arabien Abdullah ibn Abd al-Aziz

Die Krise im Irak: Wie Saudi-Arabien ISIS half, den Norden des Landes zu übernehmen

Inwieweit hat sich Saudi-Arabien mitschuldig gemacht an der Übernahme weiter Teile des Nordirak durch ISIS? Und ist es dabei, den eskalierenden Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten in der islamischen Welt zu schüren? Einige Zeit vor dem 11. September 2001 hatte Prinz Bandar bin Sultan, der einst der mächtige Botschafter Saudi-Arabiens in Washington und bis vor einigen Monaten der Leiter des sau[mehr]

Pro-staatliche Demonstration Kundgebung Aufmarsch Massenkundgebung Massenversammlung Demo Jahrestag Islamische Revolution Iran Republik

Irans Exil-Opposition verliert an Bedeutung

Auch wenn George W. Bush politisch nicht mehr viel auf den Weg bringen konnte, nachdem seine Partei bei den Wahlen 2006 beide Häuser des Kongresses verloren hatte: Für die Reservierung eines üppigen Haushaltsposten von 400 Millionen US-Dollar reichte es in jedem Fall noch, die 2007 genehmigt wurden, um unter der Federführung der Geheimdienste klandestine Aktionen gegen die Islamische Republik Iran[mehr]

Bonn Konferenz 2001 Afghanistan

Wie Iran den Afghanistan-Deal mit den USA einfädelte

Dieser Text ist ein Auszug aus dem Buch „Iran und die Vereinigten Staaten - Die gescheiterte Vergangenheit und der Weg zum Frieden“ von Seyed Hossein Mousavian und Shahir Shahidsaless. Qasem Soleimani: „Wir würden gewinnen, wenn die Amerikaner uns in die Quere kommen.“ Die tragischen Ereignisse vom 11. September 2001 hätten ein neues Kapitel in den Beziehungen zwischen Iran und den USA aufgeschla[mehr]

Atomverhandlungen Wien USA Iran Kerry Zarif Außenminister Vereinigten Staaten von Amerika

Was hat Amerika aus den Verhandlungen mit Iran gelernt?

Und was Washington noch lernen muss, um ein abschließendes Atomabkommen zu erzielen. Während die Unterhändler aus Iran, den Vereinigten Staaten und aus den übrigen G5+1-Staaten die Deadline des 20. Juli für ein umfassendes Nuklearabkommen nicht einhalten werden, ist es klar, dass sie den Verhandlungstisch nicht verärgert verlassen werden. Aber während sich die Parteien auf eine Weiterführung der[mehr]

Meydan-e Emam Imam Maydane Maydan-e Meidane Meidan-e

Esfahan: Die Perle Irans

Für jeden Besucher Irans ist die Stadt Esfahan die Perle, die man gesehen haben muss. Mein Zug aus Shiraz erreicht Esfahan leider erst kurz vor Mitternacht, und der Bahnhof wurde weit vor den Toren der Stadt errichtet. Vermutlich hofft man darauf, dass Esfahan sich einmal weit bis zum Bahnhof hin ausbreiten kann. Zum Glück habe ich hier eine Verabredung mit einem Einheimischen, der gerne bereit is[mehr]

Iranische Spezialtruppe Spezialeinheit Iran

Die Möglichkeiten Irans gegen die ISIS im Irak

Die Invasion des Irak durch die terroristische Organisation ISIS (Islamischer Staat im Irak und Großsyrien) ist mitnichten eine erfreuliche Entwicklung, aber noch unerfreulicher wird es werden, wenn die irakische Regierung und die angrenzenden Staaten ihre Handlungsfähigkeit einbüßen. Der US-Präsident Barack Obama gab bekannt, dass die USA nicht planen, militärische Einheiten in den Irak zu entsen[mehr]

Milliarden Verluste aufgrund Iran-Sanktionen Millionen Schaden

Studie: Iran-Sanktionen verursachen Deutschland Milliarden Verluste

Eine fragwürdige Politik kann teuer werden – am Ende selbst für denjenigen, der sie betreibt, um einen anderen dadurch zu schaden. Im Fall seit 1995 von den Vereinigten Staaten von Amerika ins Leben gerufenen und phasenweise immer weiter verschärften Sanktionen gegen die Islamische Republik Iran haben dem Westen massiv geschadet. Das geht aus einer Studie des in Washington D. C. ansässigen Institu[mehr]

Ayatollah Ali Khamenei Rede 7. Juli 2014

Die Räuberpistole über Iran und der angebliche Wunsch nach 190.000 Zentrifugen

Die Medienlogik der Presse ist dafür bekannt, fehlende Ahnung in der Sache gerne auch mal durch sensationslüsternde Auffassung zu ersetzen. In diese Kategorie fällt wohl auch jener kürzlich in der Tageszeitung „Die Welt“ erschienene Artikel, der dem religiös-politischen Staatsoberhaupt Irans, Ayatollah Ali Khamenei, einen „dubiose Wunsch nach 190.000 neuen Zentrifugen“ in Zusammenhang mit der nukl[mehr]

USA Iran Irak Flagge Landkarte Karte Vereinigten Staaten Unitded States Iraq

Amerika und Iran befriedeten schon einmal den Irak

Um den Irak vor sunnitischen Extremisten zu retten, mobilisiert Iran derweil Verbündete im Irak und fördert eine Kooperation zwischen der irakischen Regierung und Syrien. Washington schickte unterdessen Militärberater nach Bagdad. Jeder für sich setzt sich nunmehr beherzt ein. Ohne eine angemessene Koordination all dieser Unterfangen, ist der Erfolg Washingtons und Teherans jedoch zum Scheitern ve[mehr]

Politiker USA Europa Volksmodschahedin MEK Konferenz Modschahedin-e Chalgh MKO PMoI Demonstration

Die iranische Volksmodschahedin: Großes Geld kauft mächtige Freunde

Was macht es so attraktiv für Newt Gingrich, Joe Lieberman und Patrick Kennedy, mit Mitgliedern einer terroristischen Sekte abzuhängen? Am 27. Juni sind einige sehr bekannte politische Persönlichkeiten der amerikanischen Politik zu Gunsten einer anti-iranischen Gruppe aufgetreten, die bis vor kurzem von den USA und Europa noch offiziell als „terroristische Organisation“ geführt worden war. Unter[mehr]

Vorbereitung Bodenoffensive Gazastreifen Gaza Israel Armee Militär Panzer

Krieg in Gaza und das Erstarken der ISIS in Großsyrien

Im Folgenden geben wir zu Dokumentationszwecken ein uns vorliegendes, inoffizielles iranisches Schriftstück über die jüngsten kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Israel und Gaza im Zusammenhang mit der Erstarkung der ISIS in Großsyrien, aus Gründen der Lesbarkeit redigiert und leicht gekürzt, wider. Die israelischen Luftangriffe auf Gaza, die Belagerung von Gaza und das Töten wehrloser Me[mehr]

ISIS Kämpfer IS Ausrüstung Autos Waffen

ISIS im Irak und die Verantwortung des Westens

Im Folgenden geben wir zu Dokumentationszwecken ein uns vorliegendes, inoffizielles iranisches Schriftstück über die Eroberung von Teilen des Iraks durch den „Islamischen Staat im Irak und in Großsyrien“ (ISIS) und die damit einhergehende Verantwortung des Westens, aus Gründen der Lesbarkeit redigiert, wider. Der Ausbruch unerbittlicher terroristischer Gewalt und das äußerst brutale Gemetzel an u[mehr]

Emblem Muslimbruderschaft Muslimbrüder Flagge

Die Muslimbrüder: Chancen und Herausforderungen

Die Muslimbrüder sind zu einem wichtigen politischen Schwergewicht am Persischen Golf und in der arabischen Welt geworden, das die früheren Bündnis- und Koalitionskonstellationen stark in Frage gestellt hat. Die Entscheidung Saudi-Arabiens und seiner Verbündeter im März 2014, die Muslimbrüder als terroristische Organisationen einzustufen, wirft viele Fragen in Bezug auf deren Weitsicht und Ziele a[mehr]

Iranische Flagge Atombombe Iran Nuklearbombe Nuklearwaffe Atomwaffe Tickende Uhr

Wie weit bräuchte Iran wirklich für den Bau einer Atombombe?

Einer der wichtigsten und zugleich befremdlichsten Begriffe, der mit dem iranischen Atomprogramm verwendet wird, ist der Begriff "breakout capability". Die westlichen Staaten, darunter die USA, meinen damit den Punkt, nach dessen Überschreiten die Islamische Republik Iran nicht mehr an der Herstellung einer Atombombe gehindert werden kann. Diesen Punkt nennt man auch "point of no re[mehr]

Irans religiös-politisches Staatsoberhaupt Ajatollah As-Sayyid Ali- al-Husayni al-Khamen'i

Warum Ayatollah Khamenei die Beziehungen zu Amerika skeptisch betrachtet

Dieser Text ist ein Auszug aus dem Buch „Iran und die Vereinigten Staaten - Die gescheiterte Vergangenheit und der Weg zum Frieden“ (Seite 161) von Seyed Hossein Mousavian und Shahir Shahidsaless. Zuallererst ist Ayatollah Ali Khamenei im tiefsten Grunde seines Herzens davon überzeugt, dass es – unabhängig von den Höhen und Tiefen und von den Irrungen und Wirrungen zwischen Iran und den USA – Was[mehr]

Seyed Mohammad Sadegh Kharazi

Irans Vorgängerregierung verhandelte bereits mit den USA

Ausschnitte aus dem Interview der iranischen  Nachrichtenagentur Mehr mit Seyed Mohammad Sadegh Kharazi, dem ehemalign iranischen Botschafter in Frankreich und  einer der führenden Berater des ehemaligen Präsidenten Khatami.Mehr News: Wie würden sie die Verhandlungen zwischen Iran und der G5+1 bewerten, die jetzt in die letzte Phase der Abfassung eines Entwurfs eingetreten sind? Seyed Mo[mehr]

Ali Saeedi Repräsentant Ayatollah Khamenei Revolutionsgarde Sepah-e Pasdaran IRGC

Khameneis Repräsentant kritisiert die Medien der iranischen Revolutionsgarden

Mit der beginnenden Endphase der Atomgespräche zwischen Iran und der G5+1 mehren sich kritische Bemerkungen und Einwände in den iranischen Medien. Diese Kritik wird zum Teil von Medienorganen ausgeübt, die eine Nähe zu den Revolutionsgarden (IRGC, Sepah-e Pasdaran) nachgesagt wird. In diesem Kontext gab es von verschiedenen iranischen Persönlichkeiten mahnende Worte in Richtung dieser Publikations[mehr]

Demonstration Irak Großayatollah Sistani Khamenei ISIL

Irak-Krise: Wie die Medien Großayatollah Sistani falsch wiedergeben

Im Zusammenhang mit der drastischen Verschlechterung der Sicherheitssituation im Irak wurde am 13. Juni eine Nachricht mit dem Inhalt verbreitet, dass der schiitische Kleriker Ali Sistani die Menschen im Westen und Norden des Iraks zu den Waffen gerufen hätte, um den sunnitischen Aufstand niederzuschlagen. Allerdings sind diese Berichte haltlos und widersprechen den patriotischen, humanitären und [mehr]

Revolutionsgardisten Sepah-e Pasdaran IRGC Iran

Teheran in der Stunde seines größten Triumphs

Seit 1979 war Iran aus Sicht des Westens der feindselige „Gottesstaat“, der eine unmittelbare Gefahr für den Weltfrieden darstellte und gegen den man sich alle Optionen offen halten müsse. Nun braucht man ihn selbst am Allernötigsten. Man kann davon ausgehen, dass in Tagen wie diesen vor allem konservative US-Amerikaner mehr denn je die „gute alte Zeit“ des „Gippers“ (wie Präsident Ronald Reagan[mehr]

Iran Präsident Hassan Rowhani

Präsident Rouhanis Initiative für eine Welt frei von Gewalt und Extremismus

Am 24. September 2013 hielt der iranische Präsident Hassan Rouhani eine leider zu wenig beachtete Rede vor den Vereinten Nationen zu den Gefahren von Gewalt und Extremismus. Er wies darauf hin, dass man neue Horizonte der Humanität öffnen müsse, um endlich Kriege zu überwinden, die Ungerechtigkeit zu besiegen und  die Rückständigkeit zu überwinden und sie durch Fortschritt zu ersetzen. Auf se[mehr]

Gebet Iran Khamenei Ahmadinejad Rouhani

Amerika kann Irans Unterwerfung nicht erzwingen

Stattdessen wird es Zeit, einen ernsthaften Deal einzugehen Es hat die Vereinigten Staaten eine schmerzliche Krise gekostet, um offiziell einzugestehen, dass sie auf Irans Hilfe angewiesen sind. Berichten zufolge hat der stellvertretende US-Außenminister William J. Burns am Montag die dschihadistische Machtergreifung im sunnitischen Kerngebiet des Irak mit seinem iranischen Amtskollegen am Rande [mehr]

Irak Ministerpräsident Premierminister Nuri Nouri al-Maliki

Irak-Krise: Maliki ist nicht das entscheidende Problem

Der in Bedrängnis geratene irakische Premierminister Nouri al-Maliki ist der letzte in der langen Liste der Staatsführer, die vom Liebling des Westens zum Paria wurden. Der gängige Konsens ist nun, dass Malikis Schwächen und seine falsche Politik, insbesondere seine Entfremdung von den Sunniten und sein diktatorischer Regierungsstil, die Ursachen der irakischen Schwierigkeiten sind, einschließlich[mehr]